38. Ehninger Hobbyturniertage in den Hallen des Ehninger Sportzentrum Schalkwiese zu Ende

In der 14. Auflage des Ehninger Ü35 Salon Klein Hairstyling – Cups gelingt erstmals eine Titelverteidigung

Das mit acht Ü35 Teams ordentlich besetzte Hallenturnier für Ü35 Kicker bot wieder tollen Hallenfußball und mit dem TSV Hildrizhausen, der SF Gechingen sowie den weitgereisten Kickers Pforzheim eine Spiegelung von 3 der 4 der 2017er Halbfinalisten. Neu im Bunde der letzten 4 die Spvgg Holzgerlingen. In der Vorrunde hängen geblieben der SV Rohrau (trotz starker Leistung von Dietmar Schmierer im Tor), das erstmals angetretene Team BB-Flock (u.a. mit Miro Hlebec und Simone D’Aprile und Norbert Savodniok) und der TSV Kuppingen (u.a. mit den Strohhäcker und Kremm Brüderpaaren) und auch der gastgebende TSV Ehningen. Dort liegen wohl die Stärken immer noch bei den älteren Semestern, konnten doch die Ehninger Ü60 Kicker im Juli vor heimischem Publikum wie in 2017 die Württembergische Kleinfeld- Vizemeisterschaft erringen.

Zur klaren Angelegenheiten wurden die beiden Halbfinalspiele, zunächst schlugen die Hausemer die Spvgg Holzgerlingen um Martin Klimek mit 5:2, ehe sich die Pforzheimer gegen Gechingen klar mit 4:1 durchsetzen konnten. Bronze ging schließlich an die Gechinger, die im Spiel um Platz 3 ihre 1:0 Führung gegen das Hotze-Team geschickt über die Zeit spielten. In der Neuauflage des 2017er Finales waren von Beginn an sehr konzentriert aufspielende Hausemer zu sehen. Die Namen der Torschützen zur 3:0 Führung: Holger Bittmann, Carsten Wagner und Matze Schmickl lassen die Fans vom Schönbuchrand in alten Landesligazeiten schwelgen. Pforzheim konnte noch auf 3:1 verkürzen, mehr war nicht drin für das mit Kickern vom ehemaligen Verbandsligisten Germania Brötzingen bestückten Team. Somit ist der Bann gebrochen und erstmals in der 14jährigen Turniergeschichte gelang eine Titelverteidigung und somit geht der vom Ehninger Frisörmeister und Turniersponsor überreichte Wanderpokal ein weiteres Jahr an den Schönbuchrand. Während Ehningens AH Schef Rainer Schott die sportlich fairen und spannenden Spiele, die prima Schirileistungen und die traditionell sehr kameradschaftliche Atmosphäre an der Schalkwiese hervorhob, war sein Spielleiter und Turnierorganisator Claus Rauer doch etwas geknickt ob der Leistung des eigenen Teams.

Fortunen setzen auf gute Vorbereitung und setzen sich gekonnt beim 5. Ehninger SPORTSHELDEN 9 – Meter – Cup durch.

Neuen Teilnahmerekord mit 35 Teams vermeldet Cup Organisator Walter Schwarz vor Beginn des diesjährigen Ehninger 9-Meterspektakels. Am Ende gewann das Team, das sich als erstes und zwar bereits 1 ½ Stunden vor Turnierbeginn zur ‚Vorbereitung‘ in der Ehninger Halle befand. Es sollte sich auszahlen, denn das unter dem Pseudonüm Alpirsbacher Thekenstars angetretene Team um Toni Ohnhaus und Ramon Mönch zog souverän ins Finale ein und liesen auch da dem Team Trifft nix keine Chance. Gewinn von Pokal und Gutschein überreicht vom Chef des Ehninger Sportsheldenladen, Marco Saile, wurde noch auf dem Spielfeld gebührend gefeiert und bejubelt. Mit einem 3:0 dank bärenstarker Leistung von Manu Pothemke im Tor und sehr treffsicheren Marco Redl, Ivica Smid und Pascal Thielen sicherten sich die Ehninger Meister- und Pokalsiegerkicker aus dem Jahr 2010 als ‚Double 2010‘ den 3. Platz vor dem Team um Ehningens AH Boss Rainer Schott, den Augustinern, deren Toptorschützen bis zum Finale, Horst Stritzelberger und Jochen Mai, wohl ihr Pulver verballert hatten. Am Ende waren sich Organisator ‘Walle‘ Schwarz und alle Teilnehmer einig: „es war wieder ein supertolles 9-Meter Spektakel mit klasse Stimmung und viel Spaß unter den Teams, die Meisten haben bereits am Freitagabend ihr Kommen für 2019 zugesagt, das sagt eigentlich alles aus über unser Turnier … “.

2 Tage Futsal Bezirkshallenrunde in den Ehninger Hallen am Sportzentrum Schalkwiese

Routiniert wie eh und je meisterte TSV Jugendturnierkoordinator Horst Riethmüller mit seinem Team 2 Tage Futsal Bezirkshallenrunde zeitweise parallel in beiden Ehninger Hallen mit insgesamt 60 teilnehmenden E- und F- Juniorenteams. Gemäß dem Motto ‘wer rastet der rostet‘ geht es in Ehningen bereits im Februar mit den traditionellen Ehninger Jugendturnierwochenenden weiter. Organisator Riethmüller: „ Wir haben bis auf die B-Junioren alle ausgeschriebenen Turniere seit Wochen vollbesetzt bzw. sogar Wartelisten, ich denke das ist die schönste Bestätigung für die seit Jahren gute Arbeit des ganzen Organisationsteams“. Bestätigt wird es auch vom Verband, bekam Ehningen doch vom Württembergischen Fußballverband wieder den Zuschlag zur Ausrichtung der württembergischen Futsalmeisterschaften für A und B-Junioren.

Fazit nach 4 Tagen Sporthalle Schalkwiese: Gutes Ü35 Turnier, prima 9 – Meter – Cup, toller Futsal Junioren – Bezirkshallenfußball

Das Fazit nach 4 Tagen Sportzentrum Schalkwiese Ehningen vom Hallenfußballorganisationsteam um Uwe Bengel fiel durchweg positiv aus, tolle und sehr kameradschaftliche Ü35 Spiele, Superstimmung beim 9 Meter-Cup und unglaublich viel jugendliche Fußballbegeisterung bei den F- und E- Junioren. Einziger Wermutstropfen, die einstigen Ehninger Hallenfußball Flaggschiffe Hobbyturnier und Ortsmeisterschaften finden kein Interesse mehr und waren in diesem Jahr erstmals nach 37 Jahren ! Ehninger November Hallenfußballgeschichte nicht mehr vertreten. Uwe Bengel: „Aus meiner Sicht ist es schon sehr schade, dass die vielen Ehninger Vereine und Organisationen, aber auch Firmen- , Stammtisch- und Hobbykickerteams diese einmalige Gelegenheit der Ehninger Ortsmeisterschaften nicht mehr nutzen wollen, für ein gemütliches Zusammenkommen bei Sport und viel Spaß zur Förderung des eigenen aber auch vereins-und organisationsübergreifenden Miteinander. Aber, wie sagt man so schön, so isch halt.“