Beeindruckende Vorstellung der D1 in Rutesheim

Beeindruckende Vorstellung der D1 in Rutesheim

Am Samstagmorgen fuhren die D1-Junioren zum Hallenturnier nach Rutesheim. Der Modus war etwas ungewöhnlich. Denn es wurde in einer 7er-Gruppe jeder gegen jeden gespielt. Der Gruppensieger war dann auch gleichzeitig Turniersieger.

Die ersten 5 Minuten des Auftaktspiels gegen Rutesheim 2 verschliefen die Jungs komplett und lagen bereits mit 1:3 im Hintertreffen. Doch dann berappelten sie sich und drehten das Spiel noch zu einem 4:3-Sieg. Danach zeigten sich die TSV’ler aber wach und in bester Spielfreude. Mit einer konsequenten Defensivarbeit als Grundlage, temporeichen Ballstaffetten und vielen wunderbar herausgespielten Toren wurden die folgenden Gegner förmlich auseinandergenommen. Bissingen (6:0), Heimsheim (3:0) und Renningen (5:0) waren chancenlos. Erst gegen Rutesheim 1 wurde es wieder enger. Gegen den sehr körperlich spielenden Gegner, der natürlich von den Zuschauern lautstark unterstützt wurde, spielten die Ehninger oft zu hektisch, anstatt ihre fußballerische Überlegenheit auszuspielen. Ansonsten wäre der 2:1-Sieg sicherlich höher ausgefallen.

Durch diesen Sieg sicherten sich die TSV’ler bereits vor dem letzten Spiel den Turniersieg, so dass die abschließende Begegnung gegen Magstadt nur noch Schaulaufen war. Hier erlaubte sich das Team mit einem 1:1 auch den einzigen Punktverlust im gesamten Turnier. Am Ende gewannen die TSV’ler ungeschlagenen, mit den meisten geschossenen Toren (21) und den wenigstens Gegentoren (5) absolut verdient dieses Turnier und konnten sich über die goldenen Siegerpokale freuen.

(Matthias Traub)