Bericht Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung TSV Ehningen

Die Jahreshauptversammlung 2017 der Fußballabteilung des TSV Ehningen verlief sehr harmonisch und war von rund 70 Mitgliedern gut besucht.

Abteilungsleiter Marco Saile reflektierte auf die Außerordentliche Mitgliederversammlung vom Januar, wo teilweise drastische Beitragserhöhungen beschlossen wurden. Zufriedenheit zeigte er sich damit, dass das keine Auswirkungen auf den Mitgliederbestand von rund 600 hatte. Im Jahr des 80. Bestehens der Abteilung standen neben dem „Tagesgeschäft“ vor allem das Spiel der Köchenationalmannschaft und das Stickerstaralbum im Zentrum des Interesses. Hier gab Uwe Bengel – der Initiator – einen Schlussbericht ab und konnte ein glänzendes Fazit vermitteln und darüber hinaus symbolisch einen namhaften Scheck an die Fußballjugend übergeben – ein wahrhaft tolles Projekt war gestemmt. Neben dem genannten Initiator ging der Dank an das Projektteam, dem Andreas Sikora, Klaus Gnant und als Fotografin Elke Lachenmann-Caggiano angehört hatten.

Spielleiter Helmut Pautz hatte aus dem Aktiven Bereich positives zu berichten und es wird spannend sein, den Kampf um die Tabellenspitze in der Bezirksliga der 1. Mannschaft und um den Klassenerhalt in der Kreisliga A der 2. Mannschaft weiter zu verfolgen. Alle Trainerteams für 2017/2018 stehen, sodass die Planungen bereits beginnen können. Michele Caggiano zog als Jugendleiter ein sehr gemischtes Fazit. Im Vergleich zu vielen Jahren zuvor gibt es qualitativ und quantitativ an manchen Ecken Probleme, denen man versucht entgegenzuwirken. Hierzu stellte Jugendleiter Jürgen Krause die Arbeit des Jugendausschusses vor, der sich 5 Kernthemen zur Verbesserung der Jugendarbeit gestellt hat:
1. Qualifizierung der Trainer (Pate: Dieter Bengel)
2. Homepage/Trainerportal (Pate: Carsten Hust)
3. Material und Logistik (Pate: Patrick Haug)
4. Spielphilosophie/Jugendkonzept (Pate: Björn Maurer)
5. Finanzen und Organisation (Pate: Horst Riethmüller).

 

Ein Ansatz der mit viel Beifall aufgenommen wurde.

Aus dem Bereich Schiedsrichter zeigte sich Jochen Lahrsow nochmal begeistert vom Besuch und der Schulung durch Ex-Bundesligaschiedsrichter Knut Kircher und warb weiter um Interesse an der Schiedsrichterei.

Rainer Schott fächerte die vielfältigen Aktivitäten der AH in sportlicher und gesellschaftlicher Hinsicht auf, die Schallgrenze von 100 Mitgliedern (!) wird bald durchstoßen werden. Höhepunkt in sportlicher Hinsicht, war 2016 die Verteidigung des Titels des Württembergischen Meisters der Ü60!

Bezüglich der finanziellen Entwicklung im Jahr 2016 verwies Marco Saile auf die außerordentliche Hauptversammlung. Das prognostizierte überschaubare Minus ist eingetreten und durch die getroffenen Beschlüsse eine Trendwende für 2017 und 2018 bereits eingeleitet.

TSV-Präsident Martin Huttenlocher gab einen Abriss über anstehende Aufgaben im Verein und dankte allen in der Fußballabteilung tätigen. So war es kein Wunder, dass die Entlastungen und die Wahlen des kaum veränderten Ausschusses von der Versammlung einstimmig vorgenommen wurden. Wermutstropfen blieb allerdings der unbesetzte Posten des Stellvertretenden Abteilungsleiters.

 

Ausschuss Fußballabteilung 2017

Abteilungsleiter: Marco Saile

Kassierer: Sezer Karakoc, Gerhard Böhm

Juniorenleiter: Michele Caggiano, Jürgen Krause

Spielleiter Aktive: Helmut Pautz

Schriftführer und Ehrenamtsbeauftragter: Walter Schwarz

Seniorenleiter: Rainer Schott

Beisitzer: Uwe Bengel, Steffen König, Joachim Häring, Reinhold Burger, Rainer Schott, Gerhard Böhm, Jochen Lahrsow, Klaus Gnant

Kassenprüfer: Werner König, Mirco Stefano

 

Wolfgang Peuker