FV Fortuna Böblingen – TSV Ehningen  II      7-1   (5-0)

Kreisliga A           8. Spieltag           8.10.2017

FV Fortuna Böblingen – TSV Ehningen  II      7-1   (5-0)

 

 

Es bleibt dabei, gegen die starken Mannschaften der Liga sehen wir schlecht aus. Wenn es dann auch noch unglückliche Schiedsrichterentscheidungen gibt, geht so ein Spiel auch mal 1-7 aus.

 

Eigentlich war das Spiel bereits nach 10 Minuten entschieden. Da lagen wir nämlich schon 2-0 zurück. Und das lässt sich eine so clevere Mannschaft wie die Fortuna aus Böblingen nicht mehr nehmen. Wir waren aber auch im gesamten Spiel zu weit weg von unseren Gegenspielern. Bei eigenem Ballbesitz sah unser Spiel gar nicht so schlecht aus, allerdings entwickelten wir dabei im ersten Durchgang wenig Torgefahr. Im Gegensatz zum Gegner deren Stürmer wir nur schwer in den Griff bekamen. Dann kam in der 37. Minute auch noch Pech dazu. Unser Innenverteidiger bekam den Ball unabsichtlich an die Hand, und obwohl der Arm vorm Körper angelegt war, pfiff der Schiedsrichter Elfmeter und zeigte dem verdutzten Steffen Benzinger auch noch die rote Karte, die unfairerweise von den Platzherren lautstark gefordert wurde. Eine doppelte Fehlentscheidung. Das anschließende 4-0 ließ Böses ahnen, vor Allem weil wir kurz vorm Halbzeitpfiff auch noch das 5-0 hinnehmen mussten.

 

Glücklicherweise zeigte unsere Mannschaft im 2. Durchgang eine tolle Moral, sie wehrte sich mit aller Kraft gegen ein Debakel und fanden trotz Unterzahl auch öfters den Weg zum gegnerischen Tor. So auch in der 55. Minute als unser Außen Ingo Intze nur durch ein Foul nach feinem Zuspiel aus dem Mittelfeld gebremst werden konnte. Es sah zwar stark nach Notbremse aus, aber hier gab es nur Gelb. Zumindest gestalteten wir durch das Elfmetertor das Ergebnis etwas besser. Einige Minuten später hatten wir dann Pech bei einem Lattentreffer, aber insgesamt war natürlich nicht mehr drin. Die Fortunen legten auch noch 2mal nach, unser Torwart parierte noch einen Foulelfmeter mit einer tollen Parade und so gab es die insgesamt verdiente, aber zu hoch ausfallende Niederlage beim neuen Tabellenführer.

 

Auch dieses Spiel sollten wir schnell abhaken. Aber wir sollten dringend an unserem Zweikampfverhalten arbeiten, ohne die Zweikämpfe anzunehmen und auch mal dagegen zu halten geht es nicht. Die kommenden Spiele werden dann wegweisend sein, es geht gegen Gegner auf Augenhöhe, da sollten wir dringend punkten. Am besten schon am kommenden Sonntag gegen Oberjettingen.

 

 

Für den TSV Ehningen II spielten:

Löwel – Schill, Deuring, Benzinger, Leidemann – Hotz, Nebling – Intze, Zuber (73. Rittirsch), Gnant – Pluntke (46. Schlinger)

 

Groß (ET)

 

 

Tore:    

05. 1-0 Delice

10. 2-0 Akyüz

29. 3-0 Kibar

37. 4-0 Akyüz (FE)

45. 5-0 Akyüz

55. 5-1 Gnant (FE)

65. 6-1 Kibar

77. 7-1 Akyüz

 

 

Besondere Vorkomnisse:

37. Rote Karte Steffen Benzinger

 

 

 

Dirk Köneke