Jugendfußballcamp wird verschoben

Unter den aktuell geltenden Corona Auflagen ist ein Jugendfußballcamp mit über 100 teilnehmenden Kindern und rund 50 ehrenamtlichen Helfern wie in den vergangenen Jahren nicht möglich.

Da bis zu den ersten beiden Sommerferientagen noch keine konkret angekündigten Lockerungen ohne Kontaktverbot beim Fußball durch die Landesregierung und den württembergischen Fußballverband angekündigt sind, sah sich das Organisationsteam zu einer Verschiebung gezwungen.

„Wir beobachten die aktuelle Entwicklung intensiv und wollen unter sicheren und vernünftigen Rahmenbedingungen ein Camp im Spätsommer oder Herbst veranstalten“, so Sascha Koreckis aus dem Organisationsteam.