Rückschau/Vorschau 1. Mannschaft TSV Ehningen

Nachdem wir vergangene Saison nach einer sensationellen Vorrunde Platz 1 in der Tabelle innehatten, konnten wir die Rückrunde leider nicht mehr ganz so erfolgreich abschließen. Am Ende sprang ein 3. Platz mit etlichen Punkten Vorsprung vor dem Vierten heraus, den dieser jungen Mannschaft vor der Saison keiner zugetraut hatte.

 

Leider hat dieser Erfolg auch Schattenseiten. Wie jedes Jahr werden andere Vereine auf unsere jungen, talentierten Spieler aufmerksam, so daß wir auch in diesem Jahr einige gravierende Abgänge haben.  Andre Estevez, Mert Kizilagil und Damir Kasapi haben sich im Dreierpack der SV Böblingen angeschlossen. Oli Castaner wechselt nach Rohrau, Simon Golla zieht es nach Stuttgart und Filip Primorac hat sich im letzten Heimspiel einen Kreuzbandriss zugezogen. Steffen Benzinger wird Studium bedingt etwas kürzer treten und sich unserer zweiten Mannschaft anschließen. Diese Abgänge müssen natürlich erst mal verkraftet werden, da es sich doch um etliche Stammspieler handelt.

 

Mithelfen dabei sollen unter anderem zwei Spieler die schon mal das Ehninger Trikot trugen, Ilija Sipura und Sadik Güzel. Aus Holzgerlingen kommt Max Mayer, Hakan Arslan fängt nach Verletzung und über einem Jahr Pause wieder an Fussball zu spielen. Mit Nico Körper wurde ein talentierter Torspieler verpflichtet, der auf dieser Position für mehr Konkurrenz sorgen soll. Aus der zweiten Mannschaft kommen mit Yannis  Grieb und Aaron Wipperfürth zwei Eigengewächse zu uns, die in der zweiten Mannschaft konstant gute Leistungen geboten haben.

 

Mittlerweile sind wir seit drei Wochen in der Vorbereitung und die Mannschaft zieht gut mit. Vier Vorbereitungsspiele wurden absolviert. Gegen die SV Böblingen  verloren wir mir 1:3, in Weil im Schönbuch gewannen wir 5:1. Gegen Rutesheim II 4:1 und gestern in Holzhausen 2:3 verloren. Natürlich gibt es nach dieser kurzen Zeit noch viel Arbeit. Die konditionelle Grundlage muss gelegt werden, das Spielsystem verinnerlicht und ein Mannschaftsgeist muss sich entwickeln. Da die meisten Neuzugänge aus den unteren Ligen kommen, müssen Sie sich erst an das Tempo und Zweikampfverhalten gewöhnen.

 

Die erste Pokalrunde ist ausgelost und wir treffen dort auf den TSV Grafenau. Bei dem souveränen Aufsteiger in die Kreisliga A wird das sicherlich kein Selbstläufer werden, auch darum, weil unsere Mannschaft in den letzten zwei Jahren immer schon in der ersten Runde gegen unterklassige Gegner ausgeschieden ist.

 

Das Trainerteam, Funktionäre und Fans dürfen gespannt sein wie sich das Team entwickelt und sich in der Pokalrunde und Bezirksliga schlägt. Man sollte die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen und dem Team Zeit geben sich zu finden.

 

Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer bei unseren Heim.- und Auswärtsspielen, die uns hoffentlich tatkräftig Unterstützen.  In diesem Sinne wünsche ich dem TSV Ehningen I eine erfolgreiche Saison.

 

 

Mit sportlichem Gruß Jürgen Fais