TSV Ehningen – TSV Schönaich  2:2

 

Zuschauer: 90

 

In einer spannenden Partie gegen Schönaich holte unser TSV den ersten Punkt. Die Schönaicher waren mit breiter Brust angereist, hatten Sie doch in den zwei Spielen zuvor 6 Punkte und 9:1 Tore erzielt. Für uns ging es erst mal darum die löchrige Abwehr zu stabilisieren.

 

In der ersten Halbzeit versuchten die Schönaicher nach vorne zu spielen, bissen sich aber an der guten Abwehrarbeit der Ehninger die Zähne aus. So spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab ohne große Torchancen auf beiden Seiten.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Ein Ball aus dem Halbfeld in den Ehninger Strafraum, dieser wurde mit dem Kopf verlängert und schlug im kurzem Eck ein. Danach brauchten die Ehninger einige Zeit diesen Rückschlag zu verdauen. Zu unserem Glück nutzten die Schönaicher diese Phase nicht aus das zweite Tor nach zu legen. In der 68. Min. der Ausgleich. Ein schneller Konter über rechts, Verwirrung in der Schönaicher Hintermannschaft und Hakan Arslan drückte den Ball mit dem Knie über die Linie. Nun war man wieder auf Augenhöhe. Es ging hin und her. Dann der erneute Rückstand. Flanke von rechts und ein sträflich freier Schönaicher brauchte nur noch den Kopf hinhalten. Fünf Minuten vor Spielende stellten wir auf Dreierkette um und warfen alles nach vorne. Der so ziemlich letzte Ball nach vorne, ein Schönaicher unterlief den Ball und irgendwie kam der Ball zu Anton Maslun der diesen wiederum nur über die Linie drücken musste. Der vielumjubelte Ausgleich in der 92. Minute .

 

Gegen einen sehr starken Gegner ein verdienter, wenn auch glücklicher Punkt aufgrund des späten Ausgleichs.

 

 

 

TSV Ehningen

Nico Körper, Chris Brunner, Anton Maslun, Timo Pätzold, Philip Musch, Metehan Kizilagil (65. Sandro Sieger), Max Meyer (70. Marcel Krause), Aron Wipperfürth (54. Hakan Arslan), Uygar Iliksoy, Fabian Fais, John Edegbe

 

 

 

Jürgen Fais