3:3 Unentschieden gegen Eintracht Stuttgart

Nach der Niederlage im April gegen Hirschau, und dem wegen Gewitter abgebrochenen Spiel gegen unsere peruanischen Freunde, wollte die AH in Stuttgart unbedingt den ersten Sieg einfahren.

Gegen eine Mannschaft, gegen die man bisher noch nie gespielt hatte, begann die Ehninger Truppe eher abwartend und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Diese Taktik schien Anfangs auch gut aufzugehen, und Ehningen hatte gleich zu Beginn durch Tim Gabriel eine Großchance zur Führung, die aber leider nicht genutzt wurde. Danach übernahem Stuttgart immer mehr die Spielkontrolle, kam zu guten Tormöglichkeiten, die aber Klaus Gnant im Ehninger Tor noch allesamt verhindern könnte. Mehr und mehr zeigte es sich, dass die Vorgabe des Trainers, im Mittelfeld mit Raute anstelle mit Doppelsechs zu spielen, die falsche war. Die Ehninger Abwehr geriet immer mehr ins Schwimmen und nach 20 Minuten konnte Stuttgart die verdiente Führung erzielen. Diese konnte Ehningen jedoch fast im Gegenzug durch eine feine Einzelleistung von Tim Gabriel ausgleichen. Stuttgart bleib aber am Drücker und kurz vor dem Halbzeitpfiff ging die Eintracht durch einen sehenswerten Kopfballtreffer mit 2:1 in Führung.

Die Systemumstellung zur Halbzeit auf Doppelsechs und frühes Anlaufen der Stuttgarter Abwehr zeigte sofort Wirkung. Jeder Ehninger Spieler war hochmotiviert und jedem war der Wille anmerken, das Spiel unbedingt drehen zu wollen. Die Mannschaft wirkte wie ausgewechselt, attackierte den Gegenspieler konsequent und kam folgerichtig durch einen satten Schuss von Marcel Mitulla zum Ausgleich. Als dann Silvio Plonsky auf schöne Vorarbeit von Tim Gabriel den Führungstreffer für Ehningen erzielen konnte, hoffte man im Ehninger Lager, dass es mit dem ersten Sieg 2019 klappen könnte. Leider war dem dann doch nicht so. Eine klare Fehlentscheidung des nicht immer sicher leitenden Schiedsrichters führte zum Ausgleich. Ein geschenkter Freistoß wurde von einem Ehninger Verteidiger unglücklich und unhaltbar für unseren Torwart abgefälscht und landete im Tor.

Gesamt betrachtet ein gerechtes Unentschieden bei dem Stuttgart die erste Halbzeit und Ehningen die zweite dominierte. Kompliment an die Mannschaft, mit welchem Willen und mit welcher Einstellung die zweite Halbzeit angegangen wurde. So müssen auch die kommenden Spiele angegangen werden.

Ehningen spielte mit: Klaus Gnant, Marek Nowicki, Heinz Neumann, Harri Kling, Mehmet Hyseni, Marcel Mitulla, Florian Bader, Matthias Schöck, Florian Grosschmidt, Tim Gabriel, Steffen Bindereif, Michele Caggiano, Silvio Plonsky, Frank Mutschler und Bernd Pooch.

 

Walter König