39. Ehninger Hobbyturniertage in den Hallen des Ehninger Sportzentrum Schalkwiese zu Ende

Neue Idee, voller Erfolg, auch die kleinen haben Spaß am 8-Meter bolzen …

Mit dem spontan organisierten 1. Ehninger VR-Bank 8-Meter Cup für die Ehninger Juniorenteams von Bambini bis F1 gelang Koordinator Frank Bergmann eine wahre Duftmarke im 39. Ehninger Hallenspektakel. Nachdem Trainer- und Eltern dieser Teams sich bereits zum ‚großen‘ 9-Meter Schießen‘ angemeldet hatten, meldeten plötzlich auch ihre Spieler den Wunsch zum 9-Meter bolzen an. Da die Teilnahme am großen Turnier als nicht machbar beurteilt wurde, wurde kurzerhand ein speziell für die Kleinsten der TSV Kicker ein 8-Meter- Cup (sie dürfen einen Meter näher ans Tor) aus der Taufe gehoben. 36 Kinder, die vor dem Turnier in 6 Teams zugelost wurden, hatten viel Spaß und gemäß dem Motto dabei sein ist alles, erhielten am Ende alle Teilnehmer ein VR-Bank 8-Meter-Cup Shirt, zusätzlich gab es für das Gewinnerteam einen Siegercup, der die Größe des einen oder anderen Teilnehmer übertraf. Die Wiederholung dieses tollen Spektakels in 2020 gab Frank Bergmann schon bekannt, ob es dann auch noch für die D- und E-Junioren ein Turnier gibt? Zuzutrauen wäre es den Verantwortlichen auf alle Fälle …

Mit 40 Teams neuer Teilnehmerrekord beim 6. Ehninger Sportshelden 9 – Meter – Cup

Neuen Teilnehmerrekord mit 40 Teams vermeldet Cup Organisator Walter Schwarz zu Beginn des diesjährigen Ehninger 9-Meterspektakels.

Am Ende holte das Team ‚Hausemer Jungs’, angeführt von Mark Schrade und Mati Notter etwas überraschend gegen das aus Denkendorf angereiste und bis zum Finale überragend 9-Meter ballernde kroatische Team ‚Trockenbau Perkovic‘ den Titel „Sporthelden 9-Meter-Cup Sieger 2019“.

Mit dem ‚FC Sponti‘ besiegten um Platz 3 die ‚Jung‘ – Ehninger um Tim Weilbach und Dennis Benzinger die ‚Alt‘ – Ehninger ‚Double2010‘ mit Manu Potemke, Marco Redl, Pascal Thielen, Ivi Smid und Mike Mast.

Einen Achtungserfolg mit Platz 5 und den Titel „ jüngste Teilnehmer“ ging an die ‚Old Boys Ehningen‘ mit Ehninger und Böblinger C-Juniorenkickern vor dem Team ‚Zugpferd‘, dem Ehninger Traditionshobbykickerteam ‚Schwarzwurst‘ und Darmsheims Boris Bacherles ‚Durschdig’ Team. An das Team „Schwarzwurst“ ging der Titel „tollste Geste“, spendeten sie doch Ihren gewonnenen Gutschein umgehend den Ehninger E-Junioren!

 

Den Titel „am weitesten angereistes Team“ holte sich ‚Ich kann’s nicht lesen‘ aus Dettingen an der Erms, und den „besten Stimmungsmacher“ Titel verdienten eindeutig die Fans von Grün-Weiss Böblingen. Am späten Freitagabend waren sich Cup-Organisator ‘Walle‘ Schwarz und alle Teilnehmer einig: „es war wieder ein supertolles 9-Meter Spektakel mit klasse Stimmung und viel Spaß unter den Teams, bis dann im November 2020 … “.

2 Tage Futsal Bezirkshallenrunde in den Ehninger Hallen am Sportzentrum Schalkwiese

Routiniert wie eh und je meisterte TSV Jugendturnierkoordinator Horst Riethmüller mit seinem Team 2 Tage Futsal Bezirkshallenrunde zeitweise parallel in beiden Ehninger Hallen mit insgesamt 62 teilnehmenden E- und D- Juniorenteams. Gemäß dem Motto ‘wer rastet der rostet‘ geht es in Ehningen bereits im Februar mit den traditionellen Ehninger Jugendturnierwochenenden weiter. Organisator Riethmüller: „ Wir haben bis auf die B-Junioren alle ausgeschriebenen Turniere seit Wochen vollbesetzt bzw. teilweise sogar Wartelisten, ich denke das ist die schönste Bestätigung für die seit Jahren gute Arbeit des ganzen Organisationsteams hier in Ehningen“. Bestätigt wird es auch vom Verband, bekam Ehningen doch vom Württembergischen Fußballverband wieder den Zuschlag zur Ausrichtung der württembergischen Futsalmeisterschaften für A und B-Junioren.

15. Ehninger Ü35 Salon Klein Hairstyling Cup , TV Altdorf setzt sich gegen BB-Flock durch

Das mit acht Teams ordentlich besetzte Ü35 Hallenturnier bot wieder tollen Hallenfußball und mit dem TV Altdorf einen zu Beginn des Turnieres nicht erwarteten Turniersieger. Mit Holzgerlingen, Kickers Pforzheim und Björn Renners BB-Flock Team vervollständigten drei 2018er Halbfinalisten die Endrunde. In der Vorrunde etwa überraschend hängen geblieben Hairstyling Cup Seriensieger TSV Hildrizhausen wie auch der SV Rohrau, SF Gechingen und wieder einmal Gastgeber TSV Ehningen.
In zwei hochklassigen Halbfinalen setzten sich zunächst die Altdorfer im Nachbarschaftsduell gegen Holzgerlingen durch, ehe die weitgereisten Pforzheimer Kickers sich zunächst BB-Flock und anschließend im Spiel um Platz 3 auch dem Hotze-Team geschlagen geben mussten.
Abschließend ein packendes Finale, zunächst wie erwartet mit Vorteilen bei den Beflockern u.a. mit den Ex-Landesliagkickern Sawodniok, Pildner und De Aprile, ehe die mannschaftlich sehr geschlossen auftretenden Altdorfer um die Lohnerbrüder, einem sehr starken Steffen Reutter und Zimmermann im Tor sich doch knapp durchsetzen konnten und erstmals den Salon Klein Hairstyling Cup mit nach Altdorf nehmen.

Abschließend lobten Ehningens AH Schef Rainer Schott samt seinem Spielleiter und Turnierorganisator Claus Rauer den sportlich sehr fairen Verlauf, die teilweise hochklassigen und sehr spannenden Spiele, die prima Schirileistungen und die traditionell sehr kameradschaftliche Atmosphäre an der Schalkwiese.

Fazit nach 3 Tagen Sporthalle Schalkwiese: prima Ü35 Turnier, toller 9–Meter-Cup, begeisterte F- und Bambini Kicker, 2 Tage klasse D- und E-Junioren Futsal, prima Rahmenbedingungen, super Arbeit von Helfern und OrgaTeam

Das Fazit nach 3 Tagen Sportzentrum Schalkwiese Ehningen von Uwe Bengel: „es gibt durchweg positives zu berichten, prima und sehr kameradschaftliche Ü35 Spiele, Superstimmung beim 9 Meter-Cup, toller Einstand des erstmals ausgetragenen 8-Meter-Cup für Bambini bis F1 Spieler und unglaublich viel jugendliche Fußball-Futsal-Begeisterung bei den D- und E-Junioren, sehr gute Schirileistungen, tolle Rahmenbedingungen mit dem Sportzentrum Schalkwiese, toller Einsatz der Vielzahl an Helfern rund um die 39. Ehninger Hallenfußballtage und wieder einmal klasse Arbeit des ganzen Organisationsteams. Auch in meinem 35sten Jahr im OrgaTeam können wir auf eine gelungene TSV Veranstaltung verweisen.“

Übergabe des Gewinns der „Schwarzwurst“ durch Markus Widman an Marco Redl, der den Gutschein für die E-Junioren in Empfang nimmt (rechts Organisator Walter Schwarz):