Auftakt in der Landesliga – Vorschau

VfB Bösingen – TSV Ehningen

Der Auftakt in der Landesliga gestaltet sich für den TSV Ehningen recht schwierig. Mit dem VfB Bösingen reist man zu einem Team, das zu den etablierten Mannschaften der Spielklasse gehört. Nach dem Titel 2012 und einem Jahr in der Verbandsliga belegten die Gastgeber fast ausschließlich Plätze im Bereich 4-7 in der Tabelle. In der letzten Runde sprang der 6. Platz heraus, auch wenn – wie fast in der halben Liga – der Blick zwischendurch nach unten gerichtet war.

Sich konstant in der Landesliga so zu halten, dazu gehört etwas, davon kann der TSV Ehningen ein Lied singen! 1961/62 (2.Amateurliga) 1983/84, 1990-92 und 2010/11 gelang der Sprung in diese Ebene, nur ein einziges Mal konnte man die Klasse halten. Gerade mit dem jetzigen Gegner verbinden die Blaugelben unangenehme Erinnerungen. Nach einem 2:0 Sieg im Hinspiel setzte es am 22.05.2011 sage und schreibe eine 8:0 Niederlage beim VfB – ein Genickschlag; denn alle 4 letzten Partien gingen verloren und führten zum direkten Abstieg.

Auch jetzt hat der Gegner der Blaugelben auf sich aufmerksam gemacht. Nach 0:2 Rückstand wurde der Oberligist SGV Freiberg mit 3:2 aus dem Pokal geworfen – mehr Nachweis was diese Mannschaft kann bedarf es nicht. Marius Müller – bereits letzte Runde der Toptorjäger – erzielte dabei alle drei Treffer. Ansonsten verteilen sich die Treffer im Team ziemlich breit. Spielmacher Radzvan-Adrian Dobricean ist der Lenker im Mittelfeld. Man darf also gespannt sein, wie sich die TSV’ler diesem eingespielten und erfahrenen Team entgegenstellen können.

Einige Fragezeichen stehen hinter der möglichen Aufstellung, nachdem verletzungs- und urlaubsbedingt zuletzt improvisiert werden musste. Dabei konnte gegen den Mitaufsteiger SC 04 Tuttlingen immerhin ein 2:1 im Pokal erreicht werden und einige Spieler haben somit eine gelungene Feuertaufe absolviert. Nichts desto trotz erwartet die Blaugelben mit dem Gastgeber am Wochenende ein ganz anderes Kaliber!

Der Blick auf den Terminplan zeigt, dass es auch in naher Zukunft keine „einfachen Gegner“ geben wird. Sei es im Pokal, wo man am kommenden Mittwoch um 19:00 h (!) auf den ambitionierten Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen trifft, sei es in den Punktspielen gegen den SSC Tübingen, beim Titelkandidaten FC Holzhausen oder im Lokalderby gegen den FC Gärtringen.

Gefüllte Zuschauerränge in Bösingen auch am Sonntag?