Auswärtssieg im Derby!

GSV Maichingen – TSV Ehningen 0:3 (0:1)

0:1 42. Min. George Berberoglu
0:2 52. Min. Marcel Berberoglu
0:3 85. Min. Ibrahim Mohammadou

Das Spiel im Maichinger Allmend fand im Stadion statt. Beide Teams traten in erwarteter Aufstellung an und spielten vor einer gut besetzten Tribüne. Die Frage im Vorfeld war, ob sich das frische aber weniger eingespielte Heimteam oder der mit vielen Spielen in den Knochen angereiste Tabellenführer durchsetzen würde.

Der Gastgeber überließ Ehningen weitgehend die Initiative. Der Tabellenführer wiederum versuchte Maichingen fast immer unter Druck zu setzen, allerdings blieben Chancen im Verlauf der ersten Halbzeit Mangelware. In der siebten Minute brach Raphael Bartmann von Ibrahim Mohammadou lang geschickt rechts durch. Seine Flanke setzte Kevin Flaig volley drüber. Eine klasse Chance war in der 13. Minute zu verzeichnen. Über links spielten Metehan Kizilagil, Kevin Flaig und Timo Petzold einen schönen Angriff, Ibrahim Mohammadou war plötzlich alleine vor dem Tor und scheiterte. In der 26. Minute die erste Aktion von Maichingen; nach einer Ecke kam Filip Primorac frei zum Kopfball, zielte da allerdings daneben. Es entwickelte sich ein Gedulds- und Kraftspiel bei großer Hitze ohne viele zwingende Aktionen. Im Aufbau gingen Ehningen zu viele Bälle verloren, speziell über Links verpufften zunächst viele gute Ansätze. Das änderte sich eindrucksvoll in der 42. Minute. Ein Doppelpass zwischen Kevin Flaig und Cucci Berberoglu – Flaig zog unwiderstehlich auf die Grundlinie und seinen Rückpass drückte George Berberoglu aus 8 m zum 0:1 in die Maschen. Im Gegenzug fast die kalte Dusche für die Blaugelben, einen Drehschuss von Fabio Abbruzzese musste Mustafa Görkem mit einer fantastischen Fußabwehr klären. So wurden mit der knappen Führung die Seiten gewechselt.

Auch der zweite Durchgang zeigte Ehningen tonangebend. In der 50. Minute zog Ibrahim Mohammadou aus 16 Metern ab, der Torwart klärte mit der Faust. Auch die nächste Aktion gehörte den Blaugelben, aber der Spielertrainer zog über das Tor. In der 50. Minute schoss Raphael Bartmann gefährlich. Nach einem Foul an Kevin Flaig gab es einen Freistoß 25 Meter links versetzt vom Tor entfernt. Ihn zirkelte Marcel Berberoglu direkt ins Dreieck zum viel umjubelten 0:2.

Der Ball auf dem Weg zum 0:2!

Eine Eckballvariante brachte in der 65.Minute die nächste Chance. Der Kopfball von Ibrahim Mohammadou setzte auf der Querlatte auf. Ein Ball von außen quer durch die gesamte Abwehr in der 69. Minute überraschte Raphael Bartmann am langen Eck, er verfehlte knapp. In der 75. Minute hatte Maichingen seine erste Möglichkeit. Prediger flankte auf Kane Ehmke, der aber verzog. Insgesamt waren die Gastgeber über die gesamte Partie gesehen allerdings sehr harmlos. In der 85. Minute lief ein Konter nach einem Eckball für den Gastgeber. Ein Mustergültiger Pass vom gerade eingewechselten Artan Ademi fand Ibrahim Mohammadou, der ging auf und davon, überlief den Torwart verwandelte zur endgültigen Entscheidung, dem 0:3. Danach ließ Ehningen nichts mehr anbrennen und brachte das Ergebnis über die Zeit.

Wieder absolvierte die Mannschaft der Blaugelben ein schweres Spiel und lieferte einen ziemlich souveränen Auftritt. Der GSV zeigte warum das Team aufgestiegen ist und wird sich weiter etablieren. Der Blick auf die Tabelle tut im Moment jedem Ehninger gut – es bleibt eine Momentaufnahme und man darf gespannt sein, wie das Team, bereits am Mittwoch, gegen den Titelfavoriten VFL Nagold abschneidet.

TSV Ehningen:
Mustafa Görkem, Yannick Bartmann (89. Marcel Krause), Metehan Kizilagil, Kevin Schuster, Marcel Berbeoglu, Timo Paetzold, Kenan Kasikci (85. Artan Ademi), Raphael Bartmann (90. Fabian Fais), Kevin Flaig, Ibrahim Mohammadou, George Berberoglu (79. Felix Meyer).

Obwohl noch früh in der Saison ein Anblick der erfreut!