Kantersieg zum Frühschoppen!

TSV Ehningen – Spvgg Holzgerlingen 5:0 (3:0)

1:0 05. Min. George Berberoglu (Foulelfmeter)
2:0 42. Min. Bastian Bothner
3:0 45. Min. Bastian Bothner
4:0 68. Min. Timo Paetzold
5:0 75. Min. George Berberoglu

Vor dem Derby war die Frage, ob der Motor des TSV Ehningen weiter etwas stockt aber weiterläuft oder ob die Blaugelben von Holzgerlingen sogar gestoppt werden können. Vor dem Spiel wurde das Heimteam von der Kreiszeitung als Mannschaft des Monats September geehrt (Extrabericht). Durch die Ergebnisse des Vortages bedingt war klar, dass ein Sieg einzufahren war, um die Tabellenspitze in der Landesliga wieder zu erobern.
Dafür wollte man alles geben und gestaltete das Frühschoppenderby entsprechend überlegen. Ein frühes Tor spielte dem Heimteam in die Karten. Kevin Flaig kam in einem Laufduell zu Fall und der Unparteiische entschied zum Entsetzen der Gäste auf Elfmeter. George Berberoglu schickte den Torhüter in die andere Ecke und verwandelte so souverän nach 6 Minuten zum 1:0. In der Folgezeit waren die Blaugelben weiter bemüht den Druck hoch zu halten, kamen zunächst aber nicht wirklich zu Chancen. Im Gegenteil, als Modou Sanneh nach einer viertel Stunde einen Rückpass abfing und alleine auf das Tor zulief, schien der Ausgleich fällig. Der Gästespieler rutschte aber weg und die Chance war so vertan. Das sollte der einzige Wackler des TSV im ersten Durchgang bleiben, ebenso die einzige Gästechance. Mit zunehmender Spieldauer münzte sich die Überlegenheit der Ehninger auch in Torgelegenheiten um. Cucci Berberoglu, Basti Bothner hatten diese, ebenso waren die Standards gefährlich. Ein Fehlpass der Holzgerlinger ging dem 2:0 in der 42. Minute voraus. Metehan Kizilagil und Kevin Flaig bereiten per Doppelpass vor zu George Berberoglu und der flankte auf Bastian Bothner, der gekonnt vollendete. Kurz darauf sogar noch das 3:0 in der ersten Halbzeit, als in der Entstehung ähnlich über links kommend der Ehninger Spielertrainer wieder Bastian Bothner fand, der das 3:0 erzielte. Die Heimzuschauer empfanden das auch in der Höhe als verdient, während Holzgerlingen mit dem Schiedsrichter und der eigenen Offensivschwäche haderte.

Auch den zweiten Durchgang gestaltete Ehningen sehr dominant. Dem Gegner muss man zugutehalten, dass weiter probiert wurde sauber von hinten heraus zu spielen. Unter dem Druck der Blaugelben wurden jedoch teilweise eklatante Fehler gemacht. Einen solchen Ballverlust im Spielaufbau bestraften die Gastgeber mit dem 4:0, das Timo Paetzold erzielte. Kurz danach fast das 5:0 durch Artan Ademi, das allerdings wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. Dieses 5:0 besorgte dann in der 75. Minute Cucci Berberoglu, der auf Vorarbeit vom eingewechselten Mahmut Yorulmaz im x.ten Frühling im November seinen 8. Saisontreffer erzielte. Weitere klare Möglichkeiten des Spielertrainers, von Timo Paetzold, Marcel Krause, und Mahmut Yorulmaz hätten zum Debakel für die Gäste führen können, blieben aber ungenutzt. Speziell über die linke Seite wirbelten Metehan Kizilagil, Kevin Flaig , Cucci Berberoglu und am Ende Gökhan Akyüz.

Der vom Gästetrainer im Vorbericht vermisste klare Sieg des Heimteams bringt den Ehningern nicht nur die Tabellenführung zurück, sondern lässt weiter auf eine spielfreudige Mannschaft in Blaugelb hoffen. Die nächste Auswärtshürde in Zimmern ist am kommenden Samstag hoch und bedeutet eine weitere Herausforderung.

Besondere Aufmerksamkeit erfuhr vor dem Spielbeginn die Aktion #MeineStimme gegen Hass mit einer entsprechenden Durchsage und den von der Mannschaft entworfenen Flyern.

TSV Ehningen:
Mustafa Görkem, Yannick Bartmann (70. Marcel Krause) Metehan Kizilagil, Kevin Schuster, Marcel Berbeoglu, Timo Paetzold, Kenan Kasikci (65. Artan Ademi), Raphael Bartmann (62. Mahmut Yorulmaz), Bastian Bothner, Kevin Flaig, George Berberoglu (84. Gökhan Akyüz)