TSV Ehningen AH – SKV Rutesheim AH – 08.09.2019

TSV-AH: Gutes Spiel nicht mit Sieg belohnt

SKV Rutesheim anstelle der Stuttgarter Prominentenkicker, die zur Enttäuschung aller kurzfristig abgesagt hatten, hieß der Gegner des Spiels am 08.09.19, das im Rahmen des VfB-Jugendcamps ausgetragen wurde.
Bei Fritz-Walter-Wetter übernahm die Ehninger Mannschaft von der ersten Minute an die Initiative und ließ Ball und Gegner laufen. Leider konnte man aus dieser Überlegenheit keine großen Torchancen kreieren, und auch ein strammer Schuß von Basti Paech aus gut 20 Metern, fand nicht den Weg ins Tor, sondern streifte lediglich die Außenkannte des Lattenkreuzes. Das hochverdiente 1:0 dann endlich in der 28. Spielminute. Klaus Dittus wurde frei vor dem Tor einköpfbereit gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Gabriel sicher. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. Auch in der zweiten Halbzeit hatte die Ehninger Mannschaft die Kontrolle über das Spiel, obwohl sich der verletzungsbedingte Ausfall der ballsicheren Akteure Basti Paech und Harry Bürkle etwas bemerkbar machte. Der TSV erspielte sich zwar nun Chance um Chance, zumeist eingeleitet über die linke Seite durch Tim Gabriel, die aber alle ungenutzt blieben. Und wie so oft im Fußball wurde dieser Chancenwucher bestraft. Mitte der zweiten Halbzeit ein weiter Befreiungsschlag über unser aufgerücktes Mittelfeld und unsere Abwehr, so dass ein Rutesheimer Spieler alleine auf unseren Torhüter zulaufen konnte und sich diese Chance nicht entgehen ließ. Der Ausgleich brachte die blau-gelben aber nicht aus dem Rhythmus, und schon zehn Minuten danach konnte Bernd Pooch nach Flanke von Marek Nowicki die erneute Führung für den TSV erzielen. Jetzt schien das Spiel gelaufen zu sein, und man merkte beiden Mannschaften an, dass die Kräfte auf dem tiefen Boden so langsam schwanden. Als schon alle auf den Schlußpfiff des gut und souverän leiteten Schiedsrichters warteten, noch ein unnötiges Foul 25 Metern vor dem Ehninger Gehäuse, und somit Freistoß für Rutesheim. Ein Schuß wie ein Strich unter dem Motto „was du nicht siehst, kannst du nicht halten“, genau in den Torwinkel war die letzte Aktion des Spiels und der 2:2 Endstand.
Insgesamt ein richtig guter Auftritt der Ehninger AH. Was es zu verbessern gilt, sind die teilwiese unerklärlichen und einfachen Ballverluste und die Verwertung der Torchancen.
Ein Dank an die Organisatoren des VfB-Jugendcamps, die alles für dieses AH-Spiel perfekt vorbereitet hatten.
Ehningen spielte mit: Kurt Hommel, Basti Paech, Harri Kling, Mehmet Hyseni, Marek Nowicki, Matze Schöck, Frank Mutschler, Bernd Pooch, Harry Bürkle, Steffen Bindereif, Klaus Dittus, Tim Gabriel, Zeljiko Pezelji, Kildare Piza Valdivia, Martin Stransky und Michelle Caggiano.

Walter König