WfV Turnier der Ü60 am 06.07.2019 in Mötzingen

Hallo Freunde des runden Leders, das ja bekanntlich ins Eckige rein sollte und auch muss !

Was wir aus eigener langer Erfahrung wissen, gibt es Tage wo es nicht so gut läuft, und wo man auch nicht ganz zufrieden heimfährt.

Unsere Ü60 startete um 11 Uhr an der Schalkwiese noch sehr optimistisch Richtung Mötzingen.

Wir kamen dann auch ganz ordentlich ins erste Spiel gegen unseren Dauer-Mitfavoriten Bissingen rein, haben uns fürs erste Spiel auch gut vorbereitet und organisiert. Beide Mannschaften hatten aber doch den gewohnten Respekt voneinander gehabt, und daher ging das 0 – 0 völlig in Ordnung, da wir und auch Bissingen kaum Torchancen hatten.

Im zweiten Spiel gegen Bergfelden/Holzhausen drehten wir dann den Akku höher, lieferten ein gutes Spiel ab, es wurde Fußball gespielt! Der Ball lief gut, und wir hatten auch zahlreiche Torchancen, die dann Franz Klaiber mit zwei Toren und Bernd Pooch erfolgreich abschlossen.
Der erste Sieg war da, 3 – 0 für uns!

Die Steigerung war gegenüber dem ersten Spiel somit da, so dachten wir, aber es folgten jetzt zwei ganz schlechte Spiele.

Gegen die Ü60 vom Unterland wollten wir Druck machen, uns Torchancen herausspielen, aber es wurde nichts daraus! Ein schlechtes Spiel vom ganzen Team, zu viel Einzelaktionen, kein Spielfluss und keine Sicherheit im Spiel, viele leichte Fehler, und zu allem Überfluss auch noch kurz vor Schluss das 0 – 1 gegen uns! Nicht unverdient für die Unterländer, denn wir waren in diesem Spiel nicht gut drauf.

Eine deutliche Steigerung musste her. Aber dann kommen halt die Unwägbarkeiten und die Tage wie oben erwähnt, die nicht so laufen wie vorgestellt, und wir machten dann wiederum kein gutes Spiel.
Wir führten gegen Reutlingen 2 Minuten vor Schluss mit 1- 0 durch ein 9-Meter Tor von unserem Coach Helmut Pautz, der das Ding sicher verwandelt hat! Das hätte auch genügt in einem schwierigen Spiel als Sieger vom Platz zu gehen, aber Reutlingen glich durch ein paar Sekunden der Unachtsamkeit in unserer Abwehr, kurz vor Schluss noch zum 1 – 1 aus.
Der Frust nach dem Spiel war groß und wir mussten uns wieder neu sortieren.

Das taten wir dann auch und im letzten Spiel gegen die Truppe von Schwendi/Erolzheim, hängten wir uns alle nochmals voll rein, kämpften, liefen jetzt auch wieder mehr, und spielerisch war‘s auch wieder deutlich besser. Trotz eines Rückstandes drehten wir das Spiel, und gewannen durch 2 Tore von Helmut Pautz und Walle Schwarz noch 2 – 1!
Diese Steigerung war gut, kam aber zu spät, um noch um den Titel mitzumischen.
Es war aber noch ein etwas versöhnliches Ende dieses Turniers bei dem…

Jogi Walz (trotz einem Leistenbruch spielte, Danke Jogi, das war nicht selbstverständlich, Klasse) Hubert Reichert, Karl-Heinz Bader, Bernd Konietzke, Bernd Pooch, Franz Klaiber, Walle Schwarz, Siggi Heinkele , Roland Sieger und unser spontaner Gastspieler Rainer Kössling aus Gechingen. Sehr gut gecoacht wurde die Mannschaft von unserem Spielertrainer Helmut Pautz.

In der Turniergeschichte steht fest geschrieben, nach zwei ersten und einem zweiten Platz, kommt jetzt ein dritter Platz bei den WFV-Turnieren hinzu, keine schlechte Bilanz für unsere Ü60 Mannschaft!

Spaß hat‘s trotzdem wieder gemacht und auch die Bedingungen und die Orga vom WFV und vom Gastgeber Sportverein Mötzingen waren super!
Auch unsere „Maggi Lehmann“ vom WFV ist wie immer ein guter Begleiter, sie hebt die Stimmung bei uns Männern und ist immer bereit mit einem netten Plausch und einem Späßchen die zweitschönste Nebensache der Welt für uns zu erleben!

Euer Werner König