Knut Kircher zu Gast in Ehningen

Geballte Schiedsrichterpower zu Gast beim TSV Ehningen

244 Bundesligaspiele, 41 x DFB Pokal, 128 x 2 Liga, 12 Länderspiele und 23 Europapokalspiele, das ist die Bilanz von 18 Jahren als Profi Schiedsrichter von Knut Kircher.

Von 1998-2016 war er aktiv an der Pfeife. 2016 hatte er die Altersgrenze von 47 erreicht und beendete seine aktive Laufbahn. Er bleibt aber weiterhin aktiv und beobachtet für den DFB den Schiedsrichternachwuchs von der 3 bis zur 1 Liga.

Die Zuhörer (D, C und A Jugendspieler) wussten gar nicht das auch ein Schiedsrichter Noten bekommt. Diese sind entscheidend wer nach der Saison aufsteigt oder wieder eine Liga absteigt.

Sein Vortrag über 1,5 Stunden war nie langweilig und alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß.

Durch kleine Videoausschnitte wurden die jungen Zuhörer aktiviert selbst zu entscheiden, war das nun Elfmeter oder nicht.

Auf die Frage wer denn alles schon im Stadion war gingen nahezu alle Finger nach oben.“ Mal ehrlich wer hat den schon über den Schiedsrichter geschimpft“. Wieder gingen fast alle Finger in die Höhe.

„Macht nix, denn das kommt sowieso nicht bei uns an“. In den modernen Stadien herrscht so eine Akustik wie wenn ein Düsenjäger startet, wie soll er da negative Kritik von einzelnen hören.

Zum Abschluss des Vortrags konnte alle nochmal Fragen stellen.

Eine Zuhörerin wollte wissen wie man eigentlich auf dem Platz spricht bei all den vielen Ausländischen Spielern die oftmals nur schlecht oder gar kein Deutsch sprechen.

Daraufhin Knut Kircher mit einem leichten Grinsen.“Also ich bin mit schwäbisch immer gut durchgekommen“. Entscheidend sind hier eher Mimik und Gestik.

Alle Teilnehmer waren sich einig, die Veranstaltung war toll. Jetzt hoffen wir natürlich, dass sich der eine oder andere junge Spieler entscheidet mal in die Fußstapfen von Knut Kircher zu treten und den Schirischein zu machen.