Wichtiger Auswärtssieg!

SV Zimmern – TSV Ehningen 0:1 (0:0)

0:1 64. Min. Bastian Bothner

Die interessante Frage vor diesem Spiel war, für wen im Tor sich das Trainerduo des TSV entscheiden würde, schließlich war Stammtorhüter Mustafa Görkem zu ersetzen. Die Wahl fiel auf Dennis Melzer, der in der letzten Runde vor allem in Holzhausen eine überragende Partie abgeliefert hatte. In Zimmern erwartete die Gäste Nebel und ziemliche Kälte. Die mausgrauen Auswärtstrikots passten so gut in die Grundstimmung, die Gastgeber traten im traditionellen Gelb-schwarz an.

Auf dem Kunstrasen in Zimmern kam der Gast gut ins Spiel. Vor allem die Standards beschworen Gefahr hervor. Allerdings gehorchte die Partie den Gesetzen eines Spiels auf diesem Untergrund und entwickelte sich zunehmend sehr intensiv und hektisch. Zimmern gelangen immer wieder Nadelstiche, allerdings blieben die Großchancen beidseits aus. Im Wesentlichen spielte sich die Partie im Mittelfeld ab und war geprägt von vielen Zweikämpfen. So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen.

Kurz nach der Halbzeit trumpfte der SZV mit zwei klaren Chancen auf. Dennis Melzer konnte sich auszeichnen und hielt das 0:0 für die Blaugelben. Nach einer Drangphase der Gastgeber von etwa fünf Minuten gestaltete sich die Partie wieder ausgeglichen und kämpferisch. In der 64. Minute unterstrich Bastian Bothner seine derzeitige Hochform und brachte den Tabellenführer mit 0:1 in Führung! Meti Kizilagil war über links durchgebrochen und flankte präzise auf den Kopf des TSV-Mittelstürmers. Danach hätten die Gäste den Sack zumachen können. Raphael Bartmann scheiterte in der 68. Minute mit einer Großchance. Für Zimmern gab es keine Gelegenheiten mehr zu verzeichnen. Die Zuschauer sahen in der Schlussphase viele Fouls und dadurch bedingt auch zwei gelbrote Karten. Fabian Grenz auf Seiten des SVZ erwischte es in der 77. Minute, auf Seiten des TSV erwischte es Yannick Bartmann drei Minuten später. In der 90. Minute hätte wieder Raphael Bartmann treffen können der in eine Flanke von Mahmut Yorulmaz rutschte und die endgültige Entscheidung in der 90. Minute knapp verpasste. Der Schiedsrichter ließ lange nachspielen und in der 95. Minute konnte der Gastgeber noch einmal auf das Tor des TSV schießen, verpasste aber klar.

Der Torschütze dreht jubelnd ab!

Mit dem knappsten aller Ergebnisse, umkämpft aber nicht unverdient, hat der TSV Ehningen seinen neunten Saisonsieg bei zwei Unentschieden eingefahren und bleibt somit weiter Tabellenführer. Dabei gilt es aber immer zu beachten, dass der VFL Nagold relativ gesehen (Quotient!) die Nase vorne hat. Umso mehr kann man sich auf das Frühschoppenderby gegen den FC Gärtringen am nächsten Sonntag um 11 h freuen und geht hoffnungsvoll auch in dieses Kräftemessen!

TSV Ehningen:
Dennis Melzer, Yannick Bartmann Metehan Kizilagil, Kevin Schuster, Marcel Berbeoglu, Timo Paetzold, Kenan Kasikci, Raphael Bartmann (90.+3 Felix Meyer), Bastian Bothner (90. Mahmut Yorulmaz), Kevin Flaig (85. Marcel Krause), George Berberoglu (73. Artan Ademi).