Vorschau auf das Wochenende

SV Althengstett – TSV Ehningen

Mit der Partie in Althengstett beginnen die nächsten großen Bewährungsproben für die Blaugelben. 5:0, 5:0, 2:0, 5:2 und 4:3 so lauten die Rückrundenergebnisse für den Gastgeber. Von der Punkteausbeute in dieser Zeit ist es damit die einzige Mannschaft in der Bezirksliga die dem TSV Ehningen Paroli bieten konnte.

Ähnliche Vorzeichen herrschten auch über dem Spiel der Vorrunde. An dessen Ende hatte der heutige Tabellenführer zwar einen klaren 3:0 Erfolg zu verbuchen – allerdings dauerte es bis zur 77. Minute ehe sich das Ergebnis den Blaugelben zuneigte.

Eine enge Kiste dürfte auch das Spiel am Sonntag ergeben. Althengstett begeisterte zuletzt durch Offensivspektakel und viele Tore. Besonders hervorzuheben ist Torjäger Salvatore Tommasi, der auch schon Oberligaluft geschnuppert hat, für den bereits 16 Treffer verbucht wurden, was in der Liga gemeinsam mit Gökhan Akyüz Platz 2 in der Torestatistik bedeutet!

Auch sonst ist der Gastgeber gut besetzt und hat nach einem Durchhänger in der Vorrunde den Anschluss auf Platz 3 hergestellt. Insgeheim wird man mit anderen auch noch weiter nach oben schielen. Der TSV Ehningen weiß also was ihn erwartet. Man kann sich allerdings auch auf die eigenen Stärken verlassen. Diese liegen in einer großen Ausgeglichenheit im Kader, der mannschaftlichen Geschlossenheit, der individuellen Stärke der einzelnen Spieler und der Fähigkeit Spiele auch in der Schlussphase zu entscheiden.
Freuen wir uns auf eine interessante Partie!

NK Croatia Sindelfingen – TSV Ehningen II

Oberjesingen 5:1/6:0, Waldenbuch 5:4/1:0, Darmsheim 3:0/1:2 – wenn man die Ergebnisse der letzten drei Spiele von Croatia mit denen der Blaugelben gegen dieselben Gegner vergleicht, weiß man was Sache ist! Die Mannschaft mit den rot-weißen Rauten ist ausgezeichnet in die Rückrunde gestartet, schießt gehörig viele Tore und stellt somit eine echte Gefahr für den Tabellenführer dar!

Bereits in der Vergangenheit hat man sich immer wieder schwer getan, gegen den ungewöhnlichen Spielstil der Gastgeber und es bleibt zu hoffen, dass der TSV das richtige Rezept findet um in den späten Nachmittagsstunden des Sonntags erfolgreich zu sein. Immerhin 2 Spielern gelangen in den letzten beiden Spielen an einem Spieltag vier Treffer und auch die anderen Spieler der Blaugelben werden sich hoffentlich nicht zurückhalten.

In der Vorrunde hat man oft in wichtigen Spielen ein gehöriges Durchsetzungsvermögen an den Tag gelegt. Hoffentlich bleibt das so!