Auswärtsaufgaben

SV Zimmern – TSV Ehningen

Bereits am Samstag um 17 h tritt der TSV Ehningen beim SV Zimmern an. Dabei ist ein guter Gegner auf einem Kunstrasen zu erwarten. Der Gastgeber will punkten um sich möglichst weit von der Gefahrenzone entfernt zu halten. Mit bisher 3 Siegen und 2 Unentschieden stehen bei 5 Niederlagen 11 Punkte zu Buche. Dies ist durchaus beachtlich, nach dem Umbruch der den Verein im Sommer ziemlich unvermittelt traf.

Anfang Juli trat nämlich der verpflichtete Trainer Christian Leda zurück, nachdem mit 10 Spielern praktisch von jetzt auf gleich eine komplette Mannschaft weggebrochen war. Dass die die gingen u.a. zum FC 08 Villingen (Oberliga) und zum FC Holzhausen (Verbandsliga) wechselten, Spielertrainer wurden oder die Karriere überraschend beenden mussten zeigt auf, welche Substanz verloren ging. Ein Umbruch war geplant, der sollte sich allerdings über 2-3 Jahre ziehen.

Als Krisenmanager und Trainer übernahm der bisherige sportliche Leiter Gunter Welzer das Kommando und führte bei der mit 15 neuen Spielern runderneuerten Mannschaft auch gleich neue Spielsysteme ein. Die Akteure kommen dabei fast ausschließlich aus den eigenen Reihen, hat der Verein doch eine beachtliche Jugendarbeit und verfügt nicht nur über eine U23 in der Bezirksliga sondern auch je ein A- und B-Jugend in der Verbandsliga und eine C-Jugend in der Landesstaffel! Aktuell werden einige Verletzte beklagt, aber es ist zu erwarten, dass der Gastgeber alles dafür tun wird, in dieser Heimpartie zu Punkten zu kommen.

Der TSV Ehningen hat gegen an diesem Sonntag enttäuschende Holzgerlinger eine Galavorstellung über 90 Minuten geboten und will daran möglichst anknüpfen. Man hat endlich wieder zu einem Offensivspiel gefunden, das den vielen Möglichkeiten Rechnung trägt die man hat. Auch die Defensive ließ nichts zu. Darauf will und sollte man aufbauen.

Allerdings hat sich Stammtorhüter Mustafa Görkem – nachdem er jahrelang mit einer lädierten Schulter spielte – einer lange geplanten Operation unterziehen müssen und wird auf Sicht nicht zur Verfügung stehen. Honore Fokou und Dennis Melzer stehen Gewehr bei Fuß und sind von der Situation nicht überrascht. Beide wussten bereits in der letzten Runde zu gefallen, wenn sie einspringen mussten.

VFL Oberjettingen – TSV Ehningen II

Fussball.de schreibt vor dieser Partie: „Der VfL Oberjettingen will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen die Reserve von TSV Ehningen punkten. Letzte Woche gewann der VfL Oberjettingen gegen den TV Nebringen mit 2:1. Somit nimmt der VfL Oberjettingen mit 14 Punkten den dritten Tabellenplatz ein. Gegen die Zweitvertretung von GSV Maichingen war für TSV Ehningen II im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin.

Mit mehr als 2,14 geschossenen Treffern pro Partie blickt der VfL Oberjettingen auf eine gut funktionierende Offensive. Die Gastgeber weisen in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von vier Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

Das bisherige Abschneiden von TSV Ehningen II: drei Siege, zwei Punkteteilungen und zwei Misserfolge. Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich drei Zähler.“

So die Vorschau die auf die nackten Daten beruht. In Wirklichkeit schielt der Gastgeber zu Recht nach oben, legte beim letzten Heimspiel im Derby gegen Unterjettingen eine ganz heiße Sohle aufs Parkett. Insofern wird es interessant sein, ob die Aufwärtsentwicklung in spielerischer Hinsicht beim TSV Ehningen anhält. Dies zu zeigen wäre eine Voraussetzung, um auch in dieser schwierigen Partie etwas Zählbares mitzunehmen.