Bezirkspokal 3. Runde

SV Gültlingen – TSV Ehningen 1:3 (0:2)

0:1       13. Minute        Marcel Berberoglu
0:2       23. Minute        Dominic Blum (Eigentor)
1:3       66. Minute        Tobias Dengler
1:3       79. Minute        Gökhan Akyüz

Ohne die erkrankte Hälfte des TSV-Trainerduos George Berberoglu entwickelte sich ein munteres Spiel. Gültlingen hatte zwar Respekt und war eher defensiv ausgerichtet war aber keineswegs ungefährlich. Erste Offensivakzente der Gastgeber wandelte der Bezirksligist schnell in eine eigene Überlegenheit um. Folgerichtig erzielte Marcel Berberoglu (13.) das 0.1 und Gültingens Dominic Blum unterlief ein Eigentor per Kopf (23.) zum 0:2. Bis zur Pause hätte die Führung des TSV Ehningen durchaus ausgebaut werden können aber es blieb bei diesem Ergebnis.

Im zweiten Durchgang verlor man dann etwas den Faden und so kam es wie es kommen musste: Gültlingen erzielte das zwischenzeitliche 1:2 (66.) durch Tobias Dengler. Es folgte die einzige Phase, in der das Spiel „auf der Kippe“ war und sich so etwas wie ein offener Schlagabtausch entwickelte. Aber die bisherige Zuverlässigkeit in Person – Torjäger Gökhan Akyüz – traf in der 79. Minute zum 1:3 und sicherte so den Sieg der Blaugelben.

Damit ist man im Achtelfinale des Bezirkspokals und man wird diesen Wettbewerb weiter ernst nehmen. Die Konzentration gilt jetzt dem schwierigen Bezirksliga – Heimspiel gegen den VFL Stammheim.

TSV Ehningen:
Mustafa Görkem, Anton Maslun, Philipp Musch , Marcel Berberoglu, Felix Meyer, Samet Öztürk (70. Abou Bangura), Admir Kasapi (82. Jens Kschischek), Fabian Fais, Metehan Kizilagil (77. Sandro Sieger), Kaan Toprak, Gökhan Akyüz.

(Wolfgang Peuker)