C2 bleibt weiter ungeschlagen

Am vergangenen Samstag stand für unsere C2-Junioren das dritte Punktspiel auf dem Programm. Diesmal ging es nach Nufringen gegen die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Nufringen/Rohrau. Aufgrund von mehreren krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen trat man die Partie (im Vergleich zu den beiden vorherigen Spielen) zwar in einer veränderten Formation, aber dennoch mit einem 14 Mann starken Kader an. Trotzdem musste das Trainerteam um Andreas Sikora, Cemil Bayrak und Niklas Syguda einige Rotationen in der Startformation vornehmen, was dazu führte, dass man gegen den bisher noch sieglosen Gegner nicht wirklich gut aus den Startlöchern kam.

Schon in der Anfangsphase war das Spiel geprägt von Aktionen in Mittelfeld und zahlreichen Fehlpässen auf beiden Seiten. Folglich sprangen auch für beide Seiten bis dorthin nur wenige Tormöglichkeiten heraus. Die beste davon gehörte in der Anfangsviertelstunde jedoch der Mannschaft des TSV, nachdem ein schwacher Schuss durch die Hände des gegnerischen Torwarts rutschte und danach nur an den Pfosten sprang. Platzen sollte der Knoten dann in der 24. Minute. Ein sauber ausgeführter Angriff über die linke Seite, bei welchem gleich drei gegnerische Verteidiger stehen gelassen wurden, endete schließlich mit dem erlösenden 1:0 für die Gäste aus Ehningen. In der Folge flachte das Spiel jedoch wieder ab und es kam bis zur Halbzeit nur noch vereinzelt auf beiden Seiten zu größeren Chancen, die jedoch entweder schon in der Verteidigungsreihen oder schließlich beim jeweiligen Torwart endeten.

Somit ging man mit einer knappen, aber verdienten, Führung in die Pause. Die Ziele für die zweite Hälfte wurden klar formuliert: Sicherer spielen und den sprichwörtlichen Sack zumachen.

Kaum war der Wiederanpfiff erfolgt zeigte sich, dass die Mannschaft durchaus gewillt war diese Ziele schnellstmöglich umzusetzen. Es folgten mehrere Sturmläufe, die jedoch keine Krönung durch einen Torerfolg fanden. Sogar mehrfach konnte der Torwart im 1 gegen 1 umdribbelt werden, aber jedes Mal schaffte man es irgendwie noch das leere Tor zu verfehlen. An dieser Stelle sollte aber auch erwähnt werden, dass der Gegner sich zu keiner Zeit den Angriffen geschlagen gab, meistens sicher stand und auch immer wieder zu gefährlichen Konterchancen kam. In der 53. Minute folgte dann jedoch die überfällige 2:0 Führung, worauf der Gegner jedoch postwendend eine Antwort in Form des Anschlusstreffers fand. In der Folge schien die junge Mannschaft des TSV verunsichert und man ließ die Nufringer immer mehr in Richtung des eigenen Sechzehners kommen, bis man sich schließlich in der 63. Minute mit dem 3:1 wieder aus der Druckphase befreien konnte. Ein letztes Aufbäumen und ein erneutes Zurückziehen der Ehninger brachte den Hausherren erneut den Anschluss zum 3:2, wobei der Schiedsrichter eine Minute später das Spiel beendete und die Ehninger beruhigt die 3 Punkte mit nach Hause nehmen können.

Fazit: Ein, von der spielerischen Klasse her, vergleichsweise schwaches Spiel der Ehninger, die sich vor allem gegen Ende der Partie zu weit in ihre eigene Hälfte zurückdrängen ließen und dadurch zwei Gegentore einstecken mussten. Trotzdem ging der Sieg in Ordnung, da man alles in Allem die größeren Chancen hatte und deshalb auch mehr Tore hätte erzielen müssen. Unterm Strich bleiben aber nur die drei Punkte, die der bislang ungeschlagenen C2 in der Tabelle einen bislang sicheren und verdienten zweiten Platz in der Tabelle bescheren.