Erste Rückrundenpartien – Letzte Spiele 2018

Die Zwischenbilanz nach der Vorrunde ist für den TSV Ehningen bisher einmalig. 4 Mannschaften im Bezirk sind bisher in Punktspielen ungeschlagen geblieben – 2 davon tragen die Blaugelben Farben! Vor dieser Saison war das nicht zu erwarten. Beide Teams schienen „gut aufgestellt“, breit gefächertes Potential bei den Spielern war zu erkennen, die Trainerbänke waren gut besetzt und auch im jeweiligen Umfeld wurden Voraussetzungen geschaffen. Dass damit dermaßen auf die Erfolgsspur eingebogen wird konnte niemand ahnen. Zu klar waren die Favoritenrollen in den jeweiligen Ligen vergeben. Allerdings traute man sich zu eine gute Rolle zu spielen. Es wurde mehr und insofern kann man sehr zufrieden auf diese Vorrunde zurückblicken.

Allerdings gilt es das nun abzuhaken und sich auf die letzten Spiele in 2018 zu konzentrieren, denn bisher hat man sich nur gute Ausgangspositionen erarbeitet. Diese gilt es am Samstag (!) zu untermauern und dann bereits den Focus auf die Vorbereitung der Rückrunde zu richten.

Der TSV Ehningen II trifft bereits um 12:00 h (!!) auf den SV Oberjesingen II. Nur knapp mit 2:3 wurde der Saisonauftakt gewonnen. Der Gegner steht auf Platz 9 der Tabelle hat aber immerhin drei der letzten fünf Spiele gewonnen! Insofern ist man auf Seiten des TSV zwar gewarnt! Allerdings kann man nachdem die letzten vier Spiele gegen die vorderen Mannschaften der Tabelle positiv gestaltet wurden auch mit viel Selbstbewusstsein in diese Partie gehen.

Mit der Zweitvertretung des VFL Nagold tritt eine der unberechenbarsten Mannschaften der Bezirksliga am Samstag um 14:30 h auf die Blaugelben. Unberechenbar, weil die Ergebnisse der Vorrunde über die wahre Stärke der Gäste etwas hinwegtäuschen. Unberechenbar aber auch, weil die Besetzung des Teams heute nicht abzuschätzen ist. Leider ist die Verbandsligatruppe der Nagolder bereits in der Winterpause, sodass sich die eh schon hohe Qualität in der Truppe nochmal drastisch erhöhen könnte!

Gerne erinnert man sich im Lager des Tabellenführers an den Saisonauftakt in Nagold. Damals hat man ein nach 90 Minuten verloren geglaubtes Spiel noch in der Nachspielzeit mit 4:5 für sich entschieden. Für das Team der Trainer Javier Klug und George Berberoglu begann eine Serie von mittlerweile zehn Siegne und fünf Unentschieden. Umgekehrt hatte Nagold eine Weile an der Auftaktniederlage zu knabbern, ehe sich die Möglichkeiten der Mannschaft durchsetzten. Es wird als spannend auf der Schalkwiese und es muss viel investiert werden um weiterhin ungeschlagen zu bleiben und so in die Winterpause zu gehen.

Wir wünschen beiden Teams, dass sie unbeschwert und ausgelassen in die Weihnachtsfeier der Fußballabteilung am Samstagabend gehen können!