Hallenfußballgala Sindelfingen

Aktuell: durch ein 0:0 gegen Darmsheim und ein 2:1 gegen den Oberligisten Freudental gelang der Sprung ins Achtelfinale! Dort geht es um 15:39 h gegen den TSV Waldenbuch.

Der TSV Ehningen zeigte am Freitagabend in seiner Hauptrundengruppe eine „bärenstarke“ Leistung (Pressebericht). Besonders George Berberoglu, der das Turnier schon 3x gewinnen konnte, hat wieder einmal seine Klasse unter Beweis gestellt. 3 Tore konnte er schon beitragen. Die junge TSV-Truppe spielte aus einer kompakten und aggressiven Ordnung heraus und zeigte vor allem ein schnelles Umschaltspiel. Man trat mit 2 5er Blöcken auf und hatte in beiden Blöcken einen Mix aus unterschiedlichen Spielertypen, um in der Halle erfolgreich zu sein.

Dabei gelangen Siege gegen den FC Union Heilbronn (3. der Bezirksliga Unterland – ehemalige württembergische Spitzenmannschaft – 2:1), SG Schorndorf (4. der Bezirksliga Rems-Murr – ehemaliger Verbandsligist – 2:0), TSG Weinheim (8. der Verbandsliga Baden – 3:2. Bei der 0:1 Niederlage gegen den Tabellenführer der Oberliga SGV Freiberg attestierten alle objektiven Beobachter einen zu Unrecht nicht gegebenen Treffer durch Mahmut Yorulmaz, hatten aber ein Spiel auf hohem Niveau gesehen. Trotzdem gelang damit die Qualifikation für die Endrunde als Tabellenzweiter.

Unter den letzten 24 Mannschaften trifft man nun am Sonntagmorgen in einer Dreiergruppe auf den Landesligisten TV Darmsheim, der die Gala schon oft aufgemischt hat (um 10:09 h) und auf den Oberligisten Germania Friedrichstal (um 11:01 h). Bei zwei Mannschaften die weiter kommen ist der TSV dabei sicher Außenseiter aber auch nicht chancenlos und man kann gespannt sein, ob der Sprung ins Achtelfinale gelingt.