Nervenkitzel!

GW Ottenbronn-TSV Ehningen 0:1 (0:0)

0:1  91. Min.  Mahmut Yorulmaz

Bei ziemlich nebligen Bedingungen traten die Blaugelben in Ottenbronn an. Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein zerfahrenes Spiel. Torchancen gab es durch einen Pfostentreffer von Gökhan Akyüz und eine 1-1 Situation als Samet Öztürk alleine auf den Torwart zulief aber vergab. Ein Tor von Anton Maslun wurde wegen Handspiel nicht anerkannt.
Der Gast war zwar überlegen aber halt ohne Torerfolg. Die Konter von GWO waren brandgefährlich brachten aber auch nichts ein, sodass mit 0:0 die Seiten gewechselt wurden.

Auch im zweiten Durchgang blieb Ehningen spielbestimmend allerdings häuften sich die Nadelstiche und Chancen der Gastgeber. Es blieb das Wochentagsspiel, das dem Favoriten mehr Probleme bereitet als sich dem mit allem wehrenden Underdog. Der Nervenkitzel spitzte sich immer weiter zu.

Dann in der 91. Minute doch noch das erlösende 0:1 durch Mahmut Yorulmaz. Drei schwer errungene Punkte waren unter Dach und Fach. Das verschafft in der Tabelle Luft und gibt Gelegenheit sich in Ruhe auf das Sonntagsspiel gegen den zuletzt starken VFL Herrenberg vorzubereiten.

TSV Ehningen:

Mustafa Görkem, Anton Maslun, Mahmut Yorulmaz, Marcel Berberoglu, Timo Paetzold, George Berberoglu, Felix Meyer (75. Sandro Sieger), Metehan Kizilagil, Kaan Toprak (83. Admir Kasapi), Gökhan Akyüz, Samet Öztürk (62. Fabian Fais,)

(Wolfgang Peuker)