Souveräner Auswärtssieg der D1-Junioren

Souveräner Auswärtssieg der D1-Junioren

Deutlicher als es das Endergebnis von 3:1 vermuten lässt, gestalteten die D1-Junioren ihr Auswärtsspiel beim VfL Sindelfingen 2. Zwar benötigten die TSV’ler knapp fünf Minuten, um sich auf dem etwas holprigen Rasenplatz zurechtzufinden, danach waren sie aber eindeutig Chef auf fremdem Terrain.

Mit viel Tempo über beide Flügel trugen die Blau-Gelben immer wieder ihre Angriffe vor. Einzig vor dem Tor fehlte anfangs der letzte Wille zum Abschluss oder der Ball versprang einfach unglücklich. Nach einem Lattentreffer in der Anfangsphase netzten sie dann aber kurz hintereinander in der 19. und 22. Spielminute doch zweimal ein. Die weiten Bälle der Gastgeber waren immer wieder eine sichere Beute der Ehninger Abwehr, die in keiner Phase etwas anbrennen ließ. Mit diesem für die Sindelfinger schmeichelhaften 2:0 ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die Angriffsbemühungen der Sindelfinger verpufften ein ums andere Mal in der sicheren TSV-Abwehr. Die Ehninger bauten ihre eigenen Angriffe konsequent über Flachpässe von hinten heraus auf und kamen damit regelmäßig zu Torchancen. Diese wurden jedoch in schöner Regelmäßigkeit vergeben oder durch zweifelhafte Abseitspfiffe unterbunden. So dauerte es bis zur 54. Minute bis das 3:0 für Ehningen fiel. Der Gegentreffer zum 3:1 nach einem Stockfehler in der Abwehr war somit auch nur noch Ergebniskosmetik.

Dadurch liegen die Ehninger vor der vierwöchigen Spielpause, bedingt durch die anstehenden Pfingstferien, nur ein Punkt hinter dem Tabellenführer Herrenberg auf Platz zwei. Genau diese Herrenberger empfangen sie in ihrem nächsten Spiel am 09.06. zum wahrscheinlich vorentscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Bezirksstaffel auf der heimischen Schalkwiese und haben es somit selbst in der Hand, ihr ambitioniertes Saisonziel zu erreichen.

(Matthias Traub)