SV Oberjesingen II – TSV Ehningen II 2-3 (0-1)

Kreisliga B           1. Spieltag           26.8.2018

SV Oberjesingen II – TSV Ehningen  II     2-3   (0-1)

 

 

Zum Saisonauftakt gelang unserer zweiten Mannschaft ein verdienter Auswärtssieg bei der Zweitvertretung des SV Oberjesingen.

 

Im Gegensatz zu vielen Spielen im letzten Jahr war es ein ungewohnter Anblick, dass unsere Mannschaft die spielbestimmende war, und dass der Gegner tief stand und nur auf Kontergelegenheiten wartete. Aber die ließen wir im ersten Durchgang kaum zu. Mit einer klar besseren Spielanlage beherrschten wir den Gegner, allein es fehlte vorne lange Zeit an Durchschlagskraft. Bis zur 31. Minute. Ein sehenswerter Angriff von uns wurde leider wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen. Die Gastgeber spielten den daraus resultierenden Freistoß etwas schlampig, Marc Köneke spritzte dazwischen und spitzelte den Ball zu seinem frei stehenden Stürmerkollegen Dennis Olgun, der sich die Chance nicht entgehen ließ. Der ersehnte Führungstreffer, der uns noch besser auftreten ließ, aber wir versäumten es danach leider die Führung bis zur Pause auszubauen.

 

Mit dem Wiederanpfiff begannen 10 verrückte Minuten. Zunächst schien unsere Mannschaft von allen guten Geistern verlassen. Mit dem Kopf wohl noch in der Kabine, ließen wir dem Gegner plötzlich viel zu viel Platz. Und so stand es bereits nach 2 Minuten 1-1 Unentschieden. Davon aufgeschreckt stürmten wir mit Vehemenz und hatten schon kurze Zeit später die Chance zum erneuten Führungstreffer, doch der Ball klatschte an die Latte, doch die Platzherren hatten ebenfalls Blut geleckt und kamen im Gegenzug ebenfalls zu einem Lattentreffer. Unbeeindruckt starteten wir den nächsten Angriff. Über rechts außen setzte sich diesmal Fabian Pluntke energisch durch und bediente den im Sturmzentrum lauernden Dennis Olgun, der diese mustergültige Vorarbeit nur noch über die Linie drücken musste. Nun wollten wir nachlegen. Grad 4 Minuten später wurde Marc Köneke mit einem Steilpass in den Strafraum geschickt, Ballannahme mit links, Abschluss mit rechts, endlich belohnten wir uns für unser Spiel. Die Entscheidung war das aber nicht. Irgendwie verloren wir danach die Ordnung und gestatteten den Oberjesingern wieder den Anschlusstreffer. Ballverlust im Mittelfeld, ein langer Ball und es stand nur noch 2-3. Da sich die Ballverluste im Spielaufbau häuften, blieb es bis zum Schluss spannend. Aber letztlich verdient brachten wir den knappen Vorsprung über die Zeit.

 

Es waren gute Ansätze zu sehen, aber es gibt noch einige Luft nach oben. Wir müssen lernen aus  unserer Feldüberlegenheit mehr Chancen zu kreieren und in Tore umzuwandeln, und in Phasen in denen es nicht so läuft, mehr Ruhe und vor allem die Ordnung zu bewahren.

 

 

Für den TSV Ehningen II spielten:

Sichler – Schlutius (75. Reyer), Klein, Leidemann (56. Wipperfürth), Nebling – Pluntke (63. Seitz), C. Fais, Hotz (56. Colic), Abdulahovic – Köneke, Olgun

Stransky

 

 

Tore:    

32. 0-1 Olgun

47. 1-1 Evangelinos

51. 1-2 Olgun

55. 1-3 Köneke

69. 2-3 Evangelinos

 

 

Dirk Köneke