TSV Ehningen II – Türk SV Herrenberg 7-6 n.E. (2-2)

Bezirkspokal Rd. 1           15.8.2018

TSV Ehningen II – Türk SV Herrenberg 7-6 n.E. (2-2)

 

Spannender geht es kaum. In einem hochdramatischen Spiel schlägt unsere zweite Mannschaft die favorisierte Mannschaft von Türk SV Herrenberg im Elfmeterschießen und zieht in die 2. Runde des Bezirkspokal ein.

 

Es begann eigentlich schlecht für unser Team. Schon früh mussten wir einen Rückstand hinnehmen. In der 4. Minute ein Fehlpass im Spielaufbau, die Herrenberger bekommen den Ball und können völlig unbedrängt aus gut 30 m abziehen. Der Ball senkt sich hinter unserem Torspieler ins lange Eck und es steht 0-1. Die kurze Verunsicherung steckte unser Team aber rasch weg und fand über Kampf zurück ins Spiel. Jeder ballführende Gegner wurde sofort attackiert, das schmeckte den Gästen gar nicht. Und nach Balleroberung suchten wir schnell den Weg nach vorne. So auch in der 16. Minute, ein schneller Konter über links, Marcel Nebling ging außen durch, schlug eine tolle Flanke, die Dennis Olgun mit einem noch tolleren Flugkopfball zum 1-1 Ausgleich verwertete. Die  Gäste waren geschockt und das nutzten wir. Grad 2 Minuten später lief der nächste Konter über rechts. Fabian Pluntke drang von rechts in den Strafraum ein und konnte vom gegnerischen Abwehrspieler nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marc Köneke mit etwas Glück, der Torwart berührte den Ball noch, zur 2-1 Führung. Danach ging bei den Gästen nicht mehr viel zusammen, und wir beherrschten den Gegner. Leider konnten wir 2 gute Chancen nicht mehr nutzen und so ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit.

 

Wie zu erwarten erhöhten die Gäste nach der Pause das Tempo erheblich, aber noch standen wir gut. Aber nach und nach schafften wir es nicht mehr für Entlastung nach vorne zu sorgen, jeder abgewehrte Ball kam sofort zurück, das Spiel verlagerte sich komplett in unsere Hälfte. Dabei unterlief uns auch das ein oder andere Foulspiel. So auch in der 70. Minute. Direkt an der Strafraumgrenze zentral zum Tor entschied der Schiedsrichter nach einem langen Bein auf Freistoß für die Herrenberger. Leider nutzten die Gäste die Chance und glichen mit einem gekonnten Schuss zum 2-2 aus. Es waren noch 20 Minuten zu spielen und das bei nachlassenden Kräften. Aber unsere Mannschaft warf jetzt alles in die Waagschale, mit großem Kampfgeist, natürlich auch mit etwas Glück, mehrfach stockte den Zuschauern der Atem, brachten wir das Unentschieden über die Zeit. Ärgerlich dabei die gelb-rote Karte für Dennis Olgun wegen Foulspiels, hatte der Schiedsrichter es doch versäumt zuvor die rote Karte wegen Tätlichkeit eines Türk SV Spielers zu zeigen.

 

Nun also Elfmeterschießen, der Nervenkitzel geht weiter. Die ersten 3 Schützen auf jeder Seite trafen, dann hielt unser Goalie Ingo Intze den 4. 11m der Gäste. Wir trafen zu zwischenzeitlichen Führung, Herrenberg glich wieder aus. Zum letzten Elfmeter lief dann Heinz Neumann an. Einen Tag vor seinem 30. Geburtstag erzielte er den umjubelten Siegtreffer.

 

Ganz tolle Leistung Jungs, ein klasse Auftakt der neuen Saison. Das sollte euch doch Selbstvertrauen geben für die anstehenden Aufgaben. Im 2. Pokalspiel wartet jetzt der VFL Herrenberg, sicherlich nochmal eine größere Hausnummer als der erste Pokalgegner. Wir hoffen auf viele Zuschauer.

 

für den TSV Ehningen II spielten:

Intze – Schlutius, Klein, Neumann, Nebling –  Pluntke (65. Fellner), Benzinger, C. Fais (71. Hotz), Gnant (75. Seitz) – Köneke, Olgun

Sichler, Reyer, Schuppelius, Schill

 

Tore:

04. 0-1 Colak

16. 1-1 Olgun

18. 2-1 Köneke (FE)

70. 2-2 Colak

 

Elfmeterschützen für den TSV:

Köneke, Fellner ,Nebling , Schlutius , Neumann

 

 

Dirk Köneke