TSV Ehningen – TSV Waldenbuch 4:0 (1:0)

1:0       29. Minute        Gökhan Akyüz
2:0       51.Minute         Fabian Fais
3:0       64.Minute         Samet Öztürk
4:0       90.+1 Minute     Samet Öztürk

Der Saisonstart der Blaugelben ist nach dem Heimsieg gegen den TSV Waldenbuch absolut als gelungen zu bezeichnen. Dabei wurde nicht nur das Spiel gewonnen, sondern auch das Vorhaben nach den 4 Gegentoren der Vorwoche diesmal hinten die Null stehen zu lassen erreicht. Auch müssen vier Tore gegen einen sich stark wehrenden Gegner erst mal erzielt werden und sprechen ihre eigene Sprache!

Sicher trauerten die Schokoladenstädter ihren wenigen Chancen am Ende hinterher und empfanden die Niederlage als zu hoch ausgefallen – umgekehrt hatte aber auch der TSV Ehningen – vor allem im ersten Durchgang durch den Torschützen Gökhan Akyüz und Kaan Toprak seinerseits mehr gute Möglichkeiten, als es der Treffer in der 29. Minute ausdrückt. Akyüz hatte sich den Ball geschnappt und war in hohem Tempo Richtung Strafraum unterwegs – er zog trocken ab und schon stand es 1:0. Für die Gäste hätte Mark Schildt ausgleichen können und später traf Dominik Lenhardt nur den Pfosten.

In der zweiten Halbzeit war es die Heimmannschaft, die die Schlagzahl erhöhte und so war es nur folgerichtig, dass Fabian Fais in der 51.Minute das 2:0 erzielte. Nach einem sehenswerten Konter fasste sich der junge Ehninger ein Herz und jagte den Ball aus 20 Metern ins rechte obere Tordreieck. Danach hatte man den Eindruck dass das Spiel gelaufen war. Den verunsicherten Gästen unterliefen zu viele Fehler und der Gastgeber nutzte die sich aus den leichten Ballverlusten ergebenden Möglichkeiten. Der eingewechselte Samet Öztürk netzte schon kurze Zeit nachdem er aufs Feld kam ein (64.) als sich Gökhan Akyüz links energisch durchgesetzt hatte und nur noch der Fuß hinzuhalten war. Da zeigte sich dann  nicht nur beim 4:0 Endstand in der Nachspielzeit wieder durch Samet Öztürk mit an, welche Möglichkeiten der TSV Ehningen in der Offensive hat. Der TSV Waldenbuch steht nach zwei Spielen seinerseits, wo man in dieser Runde eigentlich nicht mehr hin wollte.

Was man vor der Runde so nicht annehmen konnte ist, dass sich kommende Woche das angesetzte Spiel bei der Fortuna aus Böblingen als Spitzenspiel zweier Mannschaften darstellt, die bislang alles gewonnen haben. Dies zeigt die Schwere der Aufgabe ebenso wie die Tatsache, dass es gegen diesen Gegner in der Vergangenheit schon die eine oder andere Enttäuschung auf dem Spielfeld gab. Eine super Sache wäre es, wenn es der TSV Ehningen durch ein positives Ergebnis schaffen würde sich vorne in der Tabelle festzusetzen.

Es ist zu hoffen, dass sich viele Fans auf den Weg durch den Wald zum Dagersheimer Waldstadion machen, wo das Spiel auf dem Kunstrasenspielfeld stattfinden wird.

TSV Ehningen:
Mustafa Görkem, Anton Maslun, Philipp Musch , Marcel Berberoglu, Timo Paetzold, Abou Bangura (60. Samet Öztürk), George Berberoglu, Fabian Fais (70. Sandro Sieger), Metehan Kizilagil, Kaan Toprak (78. Eric Grässer), Gökhan Akyüz (78. Sadik Güzel)

(Wolfgang Peuker)