TSV Öschelbronn – TSV Ehningen  II    3-1 (1-0)

Kreisliga A           26. Spieltag        13.05.2018

TSV Öschelbronn – TSV Ehningen  II    3-1 (1-0)

 

 

Es war etwas von Endspielstimmung zu spüren beim Aufeinandertreffen der Kellerkinder TSV Öschelbronn und unserer Zweiten Ehninger Mannschaft. Leider gingen wir verdientermaßen als deutlicher Verlierer am Ende vom Feld.

 

Die Platzherren starteten entsprechend der Bedeutung dieses Spiels mit energischen Angriffen. Wir sahen dabei ziemlich hilflos in dieser Anfangsphase aus. Somit erzielten die Gastgeber nach schon 13 Minuten verdient die Führung, die sie bei konsequenter Chancenverwertung durchaus hätten ausbauen können. Wir fanden nur schwer ins Spiel. Erst nach ca. 30 Minuten verlagerten wir das Spiel in die Hälfte des Gegners. Dann ein gut und schnell gespielter Angriff von uns, Kevin Rosenauer bediente mustergültig den durchstartenden Marc Köneke, der legte im Strafraum quer auf Hakan Arslan, der eigentlich nur einzuschieben brauchte, aber den Ball nicht richtig traf. Das wäre die Chance zum Ausgleich gewesen. So blieb es beim 1-0 zur Pause.

 

Aber nach der Pause schien unsere Mannschaft beflügelt durch die letzten guten Minuten vor dem Wechsel. 10 Minuten spielte sie sich in des Gegners Hälfte fest, vor allem Philipp Musch machte mächtig Dampf auf der rechten Seite, aber alle Flanken und Querpässe im Strafraum fanden keinen Abnehmer. Und als dann Öschelbronn nach einem Konter in der 58. Minute das 2-0 erzielte, war das Strohfeuer auf unserer Seite erloschen. Nicht einmal die rote Karte gegen einen Öschelbronner 12 Minuten vor Schluss konnte uns helfen. Im Gegenteil wir kassierten auch in Überzahl noch das 3-0. Der Gegentreffer von uns durch Strafstoß in der letzten Minute war nur noch Ergebniskorrektur.

 

Damit habe wir das entscheidende Spiel gegen den Abstieg verloren. Es bleibt noch eine theoretische Chance, aber aus eigener Kraft können wir es nicht mehr schaffen. Aber so lange rechnerisch noch alles möglich ist, sollten wir nicht aufgeben. Vielleicht können wir durch einen Sieg im Nachholspiel die Konkurrenz etwas unter Druck setzen.

 

 

Für den TSV Ehningen II spielten:

Groß – Schill, Benzinger, Deuring, Klein (59. Pluntke) – Wipperfürth (82. Lutz), Köneke (71. Zuber) – Rosenauer, Weilbach (46. Nebling), Musch – Arslan

 

Güzel

 

 

Tore:

13. 1-0 Siesser

58. 2-0 Supper

80. 3-0 Ünal

90. 3-1 Deuring (FE)

 

 

Dirk Köneke