Württembergische Ü-50-Meisterschaft in Ehningen

 

   

 

Leider begann der Tag für unsere Ü-50 wenig erfreulich. Zum nicht gemähten Rasenplatz durch die Gemeinde, was gleich ein wenig Hektik aufkommen ließ, kamen noch zwei kurzfristige Absagen von Spielern dazu. Außerdem sagten vier Mannschaften komplett ab, so dass der Turnierplan komplett umgeschmissen werden musste, dazu änderte der WFV unverhofft den Modus. Bei der Ü-50 wurde entgegen der Ausschreibung nur mit fünf Feldspielern plus Torwart gespielt, anstelle wie im Training geübt, mit sechs plus Torwart.

 

In unserem ersten Spiel ging es gegen die Mannschaft des TSV Birkach. In einem ausgeglichenen Spiel hatten wir die erste Großchance, die wir leider nicht verwerten konnten. Fast im Gegenzug erzielte Birkach das 0:1, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

 

Somit war die Ü-50 im zweiten Spiel gegen den VfR Hirsau/Ernstmühl schon unter Zugzwang. Es war ein Spiel auf ein Tor, aber die Ehninger ließen eine Großchance um die andere liegen, so dass man sich am Ende mit einem 0:0 zufrieden geben musste.

 

Dass es im letzten Gruppenspiel gegen die spielstarke Truppe der SG Reutlingen extrem schwer werden würde, war der Ehninger Mannschaft von vorneherein klar. Jeder einzelne Spieler gab zwar sein Bestes, aber die 1:4 Niederlage war nicht zu vermeiden.

 

Mit diesem Ergebnis belegte man leider nur den 4. Platz in der Gruppe und musste somit um Platz sieben gegen TSV Oberbrüden antreten. Hier zeigte sich unsere Mannschaft nochmal von ihrer besseren Seite und gewann ungefährdet mit 2:0.

 

Wenn man die vielen Absagen aus Reihen unserer AH bedenkt, und wir nur mit einigen Gastspielern eine Truppe auf die Beine stellen konnten, die noch nie zusammengespielt hatte, muss man mit dem erreichten zufrieden sein.

 

Vielen Dank an unsere Gastspieler Dietmar, Jürgen, Thomas, Matthias und Dirk!

 

Für den TSV Ehningen spielten:  Dirk Weckfort, Rainer Scheufele, Rene Kozica, Dietmar Schmierer, Jürgen Dreher, Harald Butsch, Werner Berger, Thomas Waiblinger, Matthias Lutz und Uwe Bengel.

 

 

Walter König