Spielbericht TSV Ehningen II

Spielbericht TSV Ehningen II

 B6. Spieltag 30.9.2018

Radnik Sindelfingen – TSV Ehningen  II1-3 (0-2)

Bei sonnigem Spätsommerwetter gelang unserer zweiten Mannschaft ein verdienter 3-1 Auswärtssieg bei Radnik Sindelfingen.

Mit einer starken ersten Halbzeit wurde der Grundstock für diesen Erfolg gelegt. Von Beginn an überlegen, hätten unsere Jungs eigentlich schon in der Anfangsphase ein Tor erzielen müssen. So mussten die Zuschauer doch 15 Minuten warten, bis nach einem schnellen Angriff über rechts Dennis Olgun die 1-0 Führung erzielte. Vorausgegangen war eine Flanke die der Radnik Verteidiger aufs eigene Tor verlängerte und die der Torwart nur abklatschen konnte. Den Abpraller nutzte Dennis dann zum Führungstreffer. Unsere Mannschaft blieb weiter am Drücker und schon 8 Minuten später erzielte Florian Gnant nach einer schönen Flanke von rechts das 2-0. Auch danach spielte eigentlich nur der TSV, aber leider ließen wir zu viele Chancen aus. So ging es mit der 2-0 Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich trotz zahlreicher Wechsel auf unserer Seite das Bild zunächst nicht. Wir bestimmten das Spiel, die Gastgeber leisteten zu diesem Zeitpunkt wenig Gegenwehr. Zwangsläufig fiel dann das 3-0 durch Melis Abduhalovic, nach einer schnellen Kombination durch die Mitte. Danach dachten wohl alle, das Spiel ist gelaufen und unsere Mannschaft ließ dem Gegner mehr und mehr Spielraum. So war der Anschlusstreffer zum 1-3 keine Überraschung, beinahe ohne Gegenwehr ließen wir die Radnik Spieler gewähren. Danach rissen wir uns zumindest wieder etwas zusammen und hielten wieder dagegen. So konnte schlimmeres verhindert werden. Ein paar Mal ließen wir noch unsere eigentliche Überlegenheit aufblitzen, so in einer Szene als sich Tim Welbach und Melis Abduhalovic  per Doppelpass durch die gesamte gegnerische Abwehr kombinierten und das vermeintlich 4. Tor erzielten. Aber dies wurde vom Schiedsrichter wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen.

Insgesamt wie gesagt ein verdienter Sieg, allerdings müssen wir daran arbeiten, konzentriert über 90 Minuten zu bleiben, solche Durchhänger wir gegen Radnik in der 2. Hälfte dürfen wir uns gegen starke Teams nicht leisten. Auch die Passgenauigkeit bei manchen Kontersituationen kann noch verbessert werden. Aber das Positive bleibt, die Tabellenführung wurde behauptet, und wir können mit Selbstbewusstsein in die nächsten Partien gehen.

Für den TSV Ehningen II spielten:

Intze Schlutius (46. Reyer), Grieb, Rosenauer, SchillC. Fais (46. Abduhalovic), Benzinger  – Gnant (46. Weilbach),Ezenne, Dannenberg Olgun (37. Nebling)

Deuring

Tore:

14.0-1Olgun

22.0-2Gnant

55.0-3Abduhalovic

66.1-3Djedovic